Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger BMW-Werk liefert einmillionstes Fahrzeug aus - Autobauer will weiter expandieren

Leipziger BMW-Werk liefert einmillionstes Fahrzeug aus - Autobauer will weiter expandieren

Im Leipziger Werk des Autobauers BMW rollt an diesem Freitag der einmillionste Wagen vom Band. Einem Sprecher zufolge wird das Auto an eine gemeinnützige Einrichtung gespendet.

Voriger Artikel
Startschuss vor genau zehn Jahren - Chronologie zum Leipziger BMW-Werk
Nächster Artikel
Mehr Geld für Angestellte des Linienverkehrsunternehmens Sax-Bus

Jubiläum im Leipziger BMW-Werk: Der Autobauer liefert in dieser Woche das einmillionste Fahrzeug aus.

Quelle: dpa

Leipzig. Autoindustrie und Zulieferer gehören in Sachsen zu den strukturbestimmenden Zweigen. Die Zeichen stehen auf Wachstum.

Zur Feier in Leipzig hat sich auch Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) angesagt. Das Jubiläumsauto werde ein Modell aus der 1-er-Reihe sein, sagte ein BMW-Sprecher. Unterdessen hält sich das Unternehmen an seinem einzigen ostdeutschen Standort noch Erweiterungsmöglichkeiten offen. Mit der Stadt gebe es Gespräche über den Ankauf weiterer Flächen, hieß es. „Es gibt aber noch keine Abschlüsse“, sagte der Sprecher.

Aktuell werden in Leipzig mehrere 1-er-Modelle und der kompakte Geländewagen X1 gefertigt. Pro Tag sind das etwa 740 Autos. Ab 2013 wird hier außerdem das neu entwickelte Elektro-Modell i3 montiert. 2014 kommt der Hybrid-Sportwagen i8 dazu. Derzeit wird das Werk dafür mit 400 Millionen Euro erweitert. Es entstehen 800 neue Arbeitsplätze.

Fotos vom Richtfest für das Eletroauto-Werk im Oktober:

Auch Porsche expandiert am Standort Leipzig: Aus der Montagefabrik entsteht ein Vollwerk mit Karosseriebau und Lackiererei. Ab 2013 rollt hier der kleine Geländewagen Cajun vom Band. Der Luxuswagenhersteller investiert 500 Millionen Euro in die Werkserweiterung und schafft 1000 neue Arbeitsplätze. Seit der Inbetriebnahme vor rund zehn Jahren wurden 350.000 Cayenne und 50.000 Panamera montiert.

Auch Volkswagen setzt auf seine sächsischen Standorte. Bis zum Jahr 2016 will der Autohersteller rund 2,5 Milliarden Euro in seine sächsischen Werke Zwickau, Chemnitz und Dresden investieren.

Auf dem BMW-Werksgelände arbeiten derzeit rund 5200 Menschen, davon 2600 direkt beim Unternehmen. Neben der eigenen Produktion liefert Leipzig Autoteile an die BMW-Werke im chinesischen Shenyang und im südafrikanischen Rosslyn.

In der Branche arbeiten nach Angaben der Wirtschaftsförderung Sachsen derzeit rund 70.000 Beschäftigte, davon etwa 10.000 bei den großen Autoherstellern und gut 60 000 bei Zulieferern, Dienstleistern und Ausrüstern. Davon gibt es im Freistaat etwa 750 Betriebe.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr