Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Regional Mahnwache vor Leipziger Landgericht: Verfahren von ES Guss gegen VW
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft Regional Mahnwache vor Leipziger Landgericht: Verfahren von ES Guss gegen VW
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:45 26.04.2018
Anlässlich einer Gerichtsverhandlung der ES Automobilguss Schönheide gegen VW haben am Donnerstag in Leipzig etwa 150 Metaller demonstriert. Quelle: André Kempner
Leipzig

Anlässlich einer Gerichtsverhandlung der ES Automobilguss Schönheide gegen VW haben am Donnerstag in Leipzig etwa 150 Metaller demonstriert. Mit einer Mahnwache vor dem Gerichtsgebäude wollten Beschäftigte aus dem Werk im Erzgebirge und Kollegen aus Leipzig auf die Gefährdung von Arbeitsplätzen aufmerksam machen, wie die IG Metall mitteilte.

Bei der am Landgericht Leipzig angesetzten Verhandlung ging es um eine einstweilige Verfügung. Mit ihr will die Prevent-Tochter ES Guss Schönheide erwirken, dass VW gekündigte Lieferverträge rückgängig macht, wie ein Gerichtssprecher mitteilte. Am Donnerstag sollte es nach seinen Angaben wahrscheinlich noch keine Entscheidung geben.

Bei den im Jahr 2016 vereinbarten Lieferungen handelt es sich nach Angaben von Prevent um Getriebeteile aus dem Werk in Schönheide mit etwa 300 Beschäftigten. Volkswagen habe diese im März dieses Jahres kurzfristig abbestellt. Die Produktion in dem Werk, das auch andere Autobauer beliefert, laufe weiter.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hoffnung für die etwa 720 vom Job-Aus bedrohten Siemens-Werker in Görlitz: Der Lübecker Unternehmer Winfried Stöcker (71) plant, aus dem Turbinenwerk eine Produktionsstätte für Medizintechnik zu machen. Im Interview erklärt er, warum er sich in Leipzig nicht engagieren will.

25.04.2018

Schokoladenfabrik Halloren in Halle tauscht ihren kompletten Vorstand aus: Chef Klaus Lellé und weitere Mitglieder verlassen die Unternehmensspitze. Am 1. Mai soll ein Sanierungsexperte die Führung übernehmen.

25.04.2018

Weniger Handelsvolumen, weniger Umsatz – und trotzdem zum Weltmarktführer aufsteigen. Dieses Kunststück ist der Leipziger Strombörse EEX gelungen. Das sorgt auch für neue Jobs in Leipzig.

25.04.2018