Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Modell-Hobby-Spiel lockt 106.000 Besucher nach Leipzig - Deutscher JoJo-Meister gekürt

Modell-Hobby-Spiel lockt 106.000 Besucher nach Leipzig - Deutscher JoJo-Meister gekürt

Mit 106.000 Besuchern hat die 18. Ausgabe der Messe Modell-Hobby-Spiel so viele Interessierte angelockt, wie seit Jahren nicht mehr. Nach vier kreativen Tagen schlossen die 654 Aussteller am Sonntag ihre Stände.

Voriger Artikel
Gewerkschaft droht Amazon in Leipzig mit Streiks im Weihnachtsgeschäft
Nächster Artikel
Also doch: Amazon kündigt drei riesige Logistikzentren in Polen an - Eröffnung ab 2014

Mit 106.000 Besuchern hat die 18. Ausgabe der Messe Modell-Hobby-Spiel so viele Interessierte angelockt, wie seit Jahren nicht mehr.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Zu den Höhepunkten der Veranstaltung zählten der 3D-Druck, die Preisverleihung des Spielgrafikpreis Graf Ludo sowie Flugvorführungen und Autorennen.

„Unsere Modell-Hobby-Spiel ist in diesem Jahr volljährig geworden – und hat über all die Jahre hinweg an Anziehungskraft gewonnen“, wird Martin Buhl-Wagner, Sprecher der Leipziger Messe, in einer Mitteilung zitiert. „Das Erfolgsrezept der Veranstaltung: Wir bilden klassische Themen wie Brettspiele oder Modellbahn ab, zeigen aber auch in allen Bereichen innovative und technische Entwicklungen.“ Zu den beliebtesten Sonderschauen zählten dabei die Hubschraubervorführungen, Modelleisenbahnanlagen und die Autorennen.

php7c98c3d468201310041809.jpg

Leipzig. Während sich am Freitag auf der Modell-Hobby-Spiel wieder tausende Besucher durch die Hallen der Neuen Messe in Leipzig drängten, wurde auch der Spielegrafikpreis Graf Ludo 2013 vergeben. In der Kategorie „Beste Familienspielgrafik“ erhielt Michael Menzel die Auszeichnung für „Die Legenden von Andor“.

Zur Bildergalerie

Messe zeigt Innovationen

phpkX1sY220131006145952.jpg

Mario Kruse stellt mit seinem 3D-Drucker ein Modell vom Messemännchen her.

Quelle: André Kempner

Erstmals wurden im Rahmen der Messe 3D-Drucker gezeigt. So entstanden am Computer ein ausgedrucktes Duplikat des Leipziger Messemännchens, Modeschmuck oder ein Völkerschlachtdenkmal. Besondere Technik war auch im nahegelegenen Flugareal zu erleben. Hier wurden die zivilen Einsatzmöglichkeiten unbemannter Luftfahrzeuge – im Volksmund als Drohnen bekannt – vorgestellt: Experten erklärten, wie man damit in der Landwirtschaft, bei Filmaufnahmen oder im Baugewerbe qualitativ hochwertige aber zugleich preisgünstige Aufnahmen bekommt.

Eine Weltreise der besonderen Art präsentierte die Geocaching-Aktion – eine moderne Schatzsuche –, welche an dieser Tage zu Ende ging. In den vergangenen sechs Monaten wurden 99 sogenannte Reisekäfer (Travelbugs) in die Welt geschickt und von Geocachern weitergetragen: Insgesamt 361.494 Kilometer reisten die Travelbugs und umkreisten damit fast neun Mal die ganze Welt. 14 von ihnen fanden bis zur Modell-Hobby-Spiel ihren Weg nach Leipzig und konnten vor Ort präsentiert werden.

Bekannte Sieger des Deutschen Spielgrafikpreises Graf Ludo

Michael Menzel und Rolf Vogt erhielten am Messefreitag den Graf Ludo und wurden damit bereits zum zweiten Mal mit dem Deutschen Spielgrafikpreis ausgezeichnet. Nach 2011 erhielt Menzel in diesem Jahr für sein Spiel „Die Legenden von Andor“ in der Kategorie „Beste Familienspielgrafik“ die Trophäe. Vogt konnte sich nach 2010 auch zum zweiten Mal über die Auszeichnung freuen. Das Spiel „Die verzauberten Rumpelriesen“ wurde in der Kategorie „Beste Kinderspielgrafik“ geehrt.

Deutscher JoJo-Meister gekürt

Carlos Braun aus Freiburg (Baden-Württemberg) sowie die Berliner Dave Geigle und Bao Dang Dihn sind die deutschen Meister im Jo-Jo. Auch der Mannschaftsmeister kommt aus der Hauptstadt. Sieger wurde das Team Burnin Berlin, teilte die YoYo Vereinigung Deutschland am Sonntag nach den 16. Deutschen Jo-Jo-Meisterschaften am Wochenende in Leipzig mit. Rund 70 Teilnehmer aus ganz Deutschland sowie der Schweiz und China hatten in fünf Kategorien um Titel gewetteifert.

Bei den Vorführungen, die nur noch wenig mit dem bekannten Kinderspiel gemein haben, mussten die Akteure mit flinken Fingern, Figuren und Tricks ihre Geschicklichkeit beweisen. Eine Jury hatte Choreographie und technische Ausführung zu bewerten und konnte da je maximal 100 Punkte vergeben.

ra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr