Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Regional Neue Runde im Schadenersatz-Prozess gegen Infinus-Manager
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft Regional Neue Runde im Schadenersatz-Prozess gegen Infinus-Manager
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:58 13.03.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Demnach sollen Zeugen befragt und der Kläger angehört werden.

Kläger ist ein Anleger, der im Oktober 2012 und im Januar 2013 sogenannte Orderschuldverschreibungen bei der Konzernmutter Future Business KGaA für 75 000 Euro gezeichnet hatte. Er hat fünf Manager auf Schadenersatz verklagt.  Er wirft ihnen vor, im Firmenprospekt bewusst falsche Angaben gemacht und ihn sittenwidrig betrogen zu haben. Die Beklagten hatten den Vorwurf zurückgewiesen, waren allerdings nicht näher drauf eingegangen. Deshalb hat die Zivilkammer nun eine Beweisaufnahme beschlossen. Der Prozess soll im Juni fortgesetzt werden.

 Gegen die fünf Manager ermittelt auch die Staatsanwaltschaft Dresden wegen des Verdachts auf Anlagebetrugs. Sie sitzen in Untersuchungshaft. Sie sollen ein Schneeballsystem betrieben und Zehntausende Anleger um Hunderte Millionen Euro geprellt haben.

Die meisten Firmen aus dem Infinus-Geflecht waren nach Bekanntwerden der Ermittlung und Beschlagnahme umfangreicher Vermögenswerte zahlungsunfähig geworden.

lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige