Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neue Ziele ab Airport Leipzig/Halle: Ryanair fliegt nach London und Rom

Neue Ziele ab Airport Leipzig/Halle: Ryanair fliegt nach London und Rom

Ab November ist der Flughafen Leipzig/Halle um zwei Direktverbindungen reicher: Der Billigflug-Anbieter Ryanair fliegt mit Start des Winterflugplans von Schkeuditz aus in Richtung der europäischen Metropolen London und Rom.

Voriger Artikel
Pessimismus in der ostdeutschen Wirtschaft steigt
Nächster Artikel
Mitteldeutscher Verkehrsverbund kooperiert mit teilAuto

Ryanair fliegt ab dem Flughafen Leipzig/Halle bald nach London und Rom.

Quelle: dpa

Leipzig. Die britische Hauptstadt wird dann täglich über den gut 50 Kilometer nordöstlich der britischen Hauptstadt gelegenen Flughafen London-Stansted zu erreichen sein. Der Flughafen Rom-Ciampino gut 15 Kilometer südöstlichen der „ewigen Stadt“ steht dreimal pro Woche auf dem Flugplan, teilte der Airport am Dienstag mit.

Die irische Fluggesellschaft Ryanair nimmt dabei erstmals Strecken ab Leipzig/Halle auf. „London stand ganz oben auf der Liste der Wunschdestinationen“, sagte Dierk Näther, Geschäftsführer der Flughafen Leipzig/Halle GmbH, der im ersten Halbjahr noch Einbrüche bei den Passagierzahlen zu verkraften hatte. Mit den beiden neuen Zielen werde das Streckennetz und die Anbindungen an die Drehkreuze Frankfurt, München, Düsseldorf, Wien, Paris und Brüssel sinnvoll ergänzt, hieß es am Dienstag. Laut der irischen Fluggesellschaft kosten die Reisen nach Leipzig und Rom in eine Richtung knapp 30 Euro.

Das Low-Cost-Modell von Ryanair ergänze die Angebote der bestehenden Fluglinienkunden „in der sehr preissensiblen Region Mitteldeutschland“, sagte Markus Kopp, Vorstand der Mitteldeutschen Flughafen AG. Sollten sich die Linien nach Rom und London als Erfolgsmodell entpuppen, will der Flughafen das Angebot mit dem Billigflieger ausweiten. Näther: „Beide Seiten streben eine langfristige und wirtschaftliche Zusammenarbeit an.“

Auch die Leipziger Stadtverwaltung reagierte äußerst erfreut über die neuen Flugrouten am. „Die Stadt Leipzig begrüßt es sehr, dass die auch und gerade für Geschäftsreisende wichtige Verbindung nach London wieder besteht. Auch Rom ist ein sehr attraktives Ziel“, ließ Leipzigs erster Bürgermeister Andreas Müller am Dienstag mitteilen. Die Ansiedlung von Ryanair sei ein positives Zeichen für die Entwicklung des Flughafens, für Leipzig und die Region. Leipzigs Wirtschaftsbürgermeister Uwe Albrecht unterstrich die ökonomischen Vorteile der geglückten Ansiedlung: „Die direkten Flugverbindungen von Ryanair nach London und Rom werden für die Leipziger Wirtschaftsförderung bei der internationalen Standortakquisition, insbesondere in Großbritannien und Italien, von hohem Nutzen sein“.

lyn / mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr