Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Regional Neuer Name für TS Markt: Russen-Discounter soll Centwelt heißen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft Regional Neuer Name für TS Markt: Russen-Discounter soll Centwelt heißen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:11 22.10.2018
Noch ist es nur eine Foto-Montage. Doch Ende 2018 könnte am ehemaligen Aldi-Markt in Leipzig-Portitz das neue Logo von „Centwelt“ prangen. Quelle: Frank Johannsen (Foto und Montage)
Leipzig

Der russische Discounter Torgservis will von Leipzig aus den deutschen Markt aufmischen – aber nicht unter dem Namen „TS Markt“, sondern als „Centwelt“. Die erste von 100 deutschen Filialen soll nach derzeitiger Planung noch in diesem Jahr eröffnen, bestätigte das Unternehmen am Montag auf LVZ-Anfrage einen entsprechenden Bericht der Leipziger Volkszeitung. Einen genauen Termin könne man aber noch nicht nennen.

Standort ist nach LVZ-Informationen ein seit 2017 leerstehender Aldi-Markt im Einkaufszentrum „Treff Portitz“ am nördlichen Stadtrand. Bis zu zehn Mitarbeiter soll der Laden haben. Weitere 100 Standorte sollen dann in ganz Ostdeutschland folgen. Gesucht wird nur in den größeren Städten ab 80.000 Einwohner. In Sachsen kommen damit neben Leipzig nur Dresden, Chemnitz und Zwickau in Betracht, in Thüringen Erfurt, Gera und Jena, in Sachsen-Anhalt Halle, Magdeburg und Dessau.

Neues Logo im Internet präsentiert

Heißen soll die Kette aber nicht, wie bisher angenommen „TS Markt“, sondern „Centwelt“. Auf ihrer deutschen Internetseite präsentierte das Unternehmen am Montag das neue Logo der Kette: ein großes gelbes C mit einer Krone auf blauem Grund. In der ebenfalls gezeigten Großversion des Logos findet sich darunter auch der offizielle Slogan des neuen Billigdiscounters: „Jeden Tag Tiefstpreise“.

Damit macht die Kette, die Leipzig für ihren Markteintritt in Deutschland auserkoren hat, nun die Leipziger Stadtfarben Blau-Gelb zum offiziellen Laden-Design. TS Markt bleibt aber der Name der Betreiberfirma, die vor knapp einem Jahr in Berlin gegründet wurde. Das Unternehmen selbst wollte den neuen Namen am Montag auf Nachfrage nicht bestätigen.

Die Kette will Aldi und Lidl gezielt auf deren deutschen Heimatmarkt angreifen . und beim Preis noch unterbieten. In Russland ist Torgservis mit seinem radikalen Billig-Konzept längst erfolgreich: Die Läden sehen aus wie einst die ersten Discounter in den neuen Ländern kurz nach der Wende. Verkauft wird direkt von der Palette und aus dem Karton. Rund 600 Läden der Ketten „Svetofor“ (Ampel) und „Mayak“ (Leuchtturm) gibt es dort.

Von Frank Johannsen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Saarländische Rundfunk meldet nun einen Abschluss bis Ende Oktober. Damit gibt es doch wieder Hoffnung für 500 Jobs bei Halberg Guss in Leipzig.

19.10.2018

Halberg Guss stoppt die Produktion in Leipzig. Weil der Gießerei das Metall ausgeht, ist in Saarbrücken schon seit Montag der Ofen aus. Leipzig wird am Mittwoch folgen. Grund sind offenbar unbezahlte Rechnungen der Lieferanten.

16.10.2018

Mit 100 Läden in ganz Ostdeutschland will der russische Discounter Torgservis in Deutschland Lidl und Aldi angreifen. Der erste Supermarkt soll noch in diesem Jahr in Leipzig eröffnen: in einem ehemaligen Aldi-Markt am nördlichen Stadtrand.

16.10.2018