Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Regional Neues Buch zu Leipzig Messe-Geschichte: Märkte, Muster, Menschen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft Regional Neues Buch zu Leipzig Messe-Geschichte: Märkte, Muster, Menschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 08.12.2014
Von Michael Thomas
Quelle: Sabine Frohmader
Anzeige

Der reich bebilderte und hochwertig verarbeitete Band erscheint im Verlag der Leipziger Medien Service GmbH, eines Unternehmens der LVZ.

Im Mittelpunkt stehen die großen Zäsuren in der Entwicklung der Messe. Branchengeschichte schrieb Leipzig beispielsweise mit der Einführung der Mustermessen Ende des 19. Jahrhunderts. Das neue Modell setzte sich weltweit durch, und das Doppel-M für Muster-Messe - seit 1917 das Signet der Leipziger Ausstellungen - avancierte zu einem der bekanntesten Markenzeichen der Branche. Es war kein Zufall, dass diese Entwicklung von Leipzig ausging. Der Erhalt der Messen zählte stets zu den Existenzfragen der Einwohnerschaft.

Schon der Ursprung des Ortes lag im Handel begründet: Leipzig entstand am Schnittpunkt der großen europäischen Handelswege via regia und via imperii. Aus dem Marktflecken wurde eine Stadt, aus der Handelsstadt eine Messestadt. Begünstigt durch königliche und kaiserliche Privilegien, Kriegen trotzend und politische Systeme überdauernd, prägte die Leipziger Messe über Jahrhunderte das Leben.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_37911]

Bis heute sind die Spuren dieser Geschichte allgegenwärtig. Die einstigen Warenhäuser und Messepaläste mit ihren Höfen uvnd Passagen bestimmen das Bild der City. Die futuristische Architektur des neuen Ausstellungsgeländes, eröffnet 1996, spiegelt die Traditionen des weltoffenen Handels und leitet zum Veranstaltungsgeschäft der Moderne über.

Im Jahr 2015 begeht Leipzig das Jubiläum "850 Jahre Leipziger Messen" - wobei die Messen längst durch große Events, internationale Kongresse und eine komplexe Dienstleistungsstruktur ergänzt werden. So deutet sich bereits die Fortsetzung der Zeit­reise an.

Das Buch stellt die Leipziger Messegeschichte geschlossen von den Ursprüngen bis zur Gegenwart dar, was für die Leipziger ebenso interessant sein dürfte wie für Touristen und Vertreter der Handels- und Messebranche. Der Zugang zu dem Band fällt leicht, denn neben dem unterhaltsamen Ton der einzelnen Geschichten besticht er durch ein modernes, leichtes Design - mit Liebe zum Detail und vielen, zum Teil wenig bekannten Bildern. lvz

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 09.12.2014

Müller, Thomas

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige