Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Regional Pilotenstreiks bringen Behinderungen an sächsischen Flughäfen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft Regional Pilotenstreiks bringen Behinderungen an sächsischen Flughäfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:08 16.10.2014
Der Pilotenstreik bei Germanwings sorgt ab 12 Uhr für Behinderungen. Quelle: Bodo Marks
Anzeige
Leipzig/Dresden

Die Airline strich für Leipzig/Halle zwei Flüge von und nach Stuttgart und Köln-Bonn. Nicht betroffen war die Verbindung nach Düsseldorf, wie ein Sprecher der Mitteldeutschen Flughafen AG sagte.

In Dresden wurden fünf Flüge gestrichen - ebenfalls Köln-Bonn, Stuttgart, sowie Düsseldorf und Hamburg. Betroffen waren laut Sprecher mehr als 1000 Passagiere. Bundesweit waren es nach Angaben von Germanwings 13 000 Menschen. Germanwings strich 100 von 500 Flügen, vorrangig im Inland.

In dem Tarifkonflikt geht es um die Übergangsrenten für 5400 Piloten und Co-Piloten der Fluggesellschaften Lufthansa, Lufthansa-Cargo und Germanwings. Die Lufthansa hat die bisherigen Regeln gekündigt. Sie will erreichen, dass die Piloten frühestens mit 60 - bislang 55 - Jahren in den bezahlten Vorruhestand gehen können.

Ein Chaos sei an den sächsischen Flughäfen ausgeblieben. „Es ist niemand gestrandet, es gibt keine langen Warteschlangen“, sagte der Sprecher. „In der Regel sind die Leute gut informiert“, sagte er. Viele hätten storniert oder umgebucht oder seien auf die Bahn umgestiegen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige