Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Post und ADAC starten neue Fernbus-Linien - Leipzig erhält zwei Direktverbindungen

Post und ADAC starten neue Fernbus-Linien - Leipzig erhält zwei Direktverbindungen

Der ADAC und die Deutsche Post haben am Freitag nach längerem Probebetrieb ihr gemeinsames Fernbus-Angebot gestartet. In den kommenden Monaten will das Unternhemen das Angebot deutlich ausbauen.

Voriger Artikel
Ex-Sparkassenpräsident Holtmann gestorben
Nächster Artikel
Immobilienpreise in Leipzig steigen weiter – Ladenflächen im Vergleich besonders teuer

Abfahrt auf dem Leipziger Augustusplatz: ADAC und Post haben am 1. November 2013 ihr Fernbus-Angebot gestartet.

Quelle: Volkmar Heinz

München/Leipzig. Auf zunächst fünf Strecken sollen die gelben Busse unter anderem München und Frankfurt/Main verbinden. Zum Start stehen insgesamt 24 Städte auf dem Fahrplan, wie die Partner mitteilten. Mehr als 60 Busse stehen dabei zur Verfügung. Leipzig erhält zwei Direktverbindungen. Die Ziele sind Berlin und Dresden. Magdeburg, Hannover und Berlin lassen sich über Umsteigmöglichkeiten erreichen. Allerdings verlängert sich damit auch die Reisezeit deutlich.

phpb8ad24712d201311011448.jpg

München/Leipzig. Der ADAC und die Deutsche Post haben am Freitag nach längerem Probebetrieb ihr gemeinsames Fernbus-Angebot gestartet. In den kommenden Monaten will das Unternhemen das Angebot deutlich ausbauen. Leipzig erhält zwei Direktverbindungen. Die Ziele sind Berlin und Dresden. Magdeburg, Hannover und Berlin lassen sich über Umsteigmöglichkeiten erreichen. Allerdings verlängert sich damit auch die Reisezeit deutlich.

Zur Bildergalerie

ADAC und Post wollen mit ihrem neuen Angebot auf dem jungen deutschen Fernbusmarkt in absehbarer Zeit der Platzhirsch werden. Seit der Öffnung des Markts und dem Fall des Bahnmonopols in Deutschland Anfang 2013 hat sich das Angebot bei hoher Nachfrage rasant erweitert, Anbieter sind etwa Mein Fernbus oder Flixbus. Neben vielen neu gegründeten Unternehmen sind auch die Deutsche Bahn, die Deutsche Touring/Eurolines oder Aldi Fernbus unterwegs. Die Post und der Automobilclub arbeiten mit mittelständischen Busgesellschaften zusammen, die als Subunternehmen auch die Busfahrer stellen.

Als erster europäischer  Fernlinienbus bietet der ADAC Postbus nach eigenen Angaben ein von Lufthansa Systems entwickeltes Infotainment-Angebot. Passagiere können mit ihren Tablet PCs, Smartphones oder Laptops über ein kostenfreies WLAN online gehen sowie aus einem Mediacenter aktuelle Filme,  TV-Serien, Shows,  Dokumentationen, Nachrichtensendungen oder Hörbücher auswählen.  

Angeboten werden zum Start folgende Strecken:

Köln - Frankfurt/Main - München,

Variante A mit Halt in Bonn, Mannheim, Karlsruhe, Stuttgart und Augsburg,

Variante B mit Halt in Würzburg und Nürnberg

Bremen - Hamburg - Berlin

Köln - Dortmund - Hannover - Berlin (mit Halt in Düsseldorf,

Duisburg, Essen, Bochum, Bielefeld, Braunschweig und Magdeburg)

Berlin - Dresden - Leipzig

Berlin - Leipzig

mro/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft Regional
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr