Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Quelle-Kündigungen in Leipzig bis Ende März - 475 Mitarbeiter bereits freigestellt

Quelle-Kündigungen in Leipzig bis Ende März - 475 Mitarbeiter bereits freigestellt

Leipzig. Der insolvente Versandhändler Quelle hat allen Mitarbeitern in dem vor der Schließung stehenden Leipziger Versandzentrum per Ende März gekündigt.

. Das bestätigten der Betriebsrat und ein Sprecher des Insolvenzverwalters der Leipziger Volkszeitung. Zudem seien 475 der 800 Mitarbeiter zum Jahreswechsel von der Arbeit freigestellt worden. Kurz vor Weihnachten hätten sich Betriebsrat und Insolvenzverwaltung auf den lange umstrittenen Interessenausgleich geeinigt.

„Wir haben doch noch einiges aushandeln können“, sagte der Betriebsratsvorsitzende des Leipziger Versandzentrums, Steffen Schmidt. „Ganz wichtig war uns, eine Regelung zu finden, dass die Kündigungen zurückgenommen werden, wenn es doch noch weiter gehen sollte in Leipzig.“ Dies sei schließlich gelungen. Den Durchbruch in den zähen Verhandlungen habe schließlich am 21. Dezember die Anhörung vor der Einigungsstelle gebracht. „Wenn sich doch noch ein Investor findet, dann haben unsere Kollegen jetzt zumindest einen Fuß in der Tür“, sagte Schmidt. Viel mehr sei aber nicht herauszuholen gewesen. „Was will man groß aushandeln. Die Kasse ist leer, da ist nichts mehr zu holen.“

Anders als im Herbst in Nürnberg, wo Quelle Mitarbeiter von heute auf morgen nach Hause geschickt hatte, seien die Freistellungen einige Tage vorher angekündigt worden, sagte Schmidt weiter. Zwischen den Feiertagen seien dann die Kündigungen nachgereicht worden. Rund 50 Mitarbeiter hatten bereits im Sommer ihre Kündigung zum Jahresende erhalten, weitere 150 zu Ende Januar. Die übrigen wurden nun zu Ende März gekündigt.

Ein Sprecher der Insolvenzveraltung sagte der Zeitung, dass das Versandzentrum bis Ende Januar geschlossen werde. Dann läuft der bereits gekündigte Mietvertrag aus. Bis dahin dürften auch noch Mitarbeiter benötigt werden, fügte der Sprecher hinzu – etwa um noch verbliebene Waren an Großabnehmer zu verschicken.

Frank Johannsen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft Regional
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr