Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ryanair streicht Strecke vom Flughafen Leipzig-Halle nach Faro

Ryanair streicht Strecke vom Flughafen Leipzig-Halle nach Faro

Noch vor dem geplanten Start am 27. März kam das Aus: der irische Billigflug-Anbieter Ryanair bestätigte am Donnerstag, dass er keine Flüge vom Flughafen Leipzig-Halle nach Faro anbieten wird.

Voriger Artikel
Neue Länder holen bei Autoproduktion auf - 8,4 Prozent mehr Fahrzeuge
Nächster Artikel
Verteilnetzbetreiber will angesichts der Energiewende 344 Millionen Euro investieren

Ryanair storniert die Flüge Leipzig-Faro.

Quelle: dpa

Leipzig. Passagiere, die schon einen Flug an die portugiesische Algarve gebucht hatten, seien per E-Mail benachrichtigt worden, teilte Sales- und Marketingmanagerin Henrike Schmidt auf Anfrage von LVZ-Online mit. Wie viele Fluggäste von der Stornierung betroffen sind, wollte Schmidt nicht sagen.

Die Kunden bekämen nun innerhalb von 21 Tagen ihr Geld zurück oder könnten umbuchen. Dass Faro aus dem Sommerflugplan des mitteldeutschen Flughafens verschwindet, habe nichts mit der Auslastung zu tun. "Wir sind insgesamt mit den Buchungen ab Leipzig-Halle zufrieden", sagte Schmidt.

Vielmehr sei die Linie ab Leipzig gestrichen worden, weil aus Faro eine von drei Maschinen dauerhaft an eine andere Ryanair-Basis verlegt werde. Dass es gerade Leipzig treffe, hänge damit zusammen, dass die Strecke als letzte dem Netz hinzugefügt worden sei. Eigentlich sollten Reisende aus Sachsen zweimal in der Woche mit Ryanair nach Portugal fliegen können.

Der Flughafen Leipzig-Halle nahm die neue Entwicklung gelassen hin: "Das ist nicht erfreulich, aber nicht so ungewöhnlich", kommentierte Sprecher Uwe Schuhart. Es käme durchaus vor, dass Fluggesellschaften ihre Pläne noch anglichen. Das Flugziel Faro könne Leipzig trotzdem bedienen. Dreimal wöchentlich fliege Air Berlin über Palma de Mallorca an die Algarve.

Ryanair hatte erst im November angekündigt, außer Rom und London auch Faro und das spanische Malaga ab Leipzig-Halle anzufliegen. Ab dem 12. Mai sollen außerdem Maschinen nach Trapani auf Sizilien starten.

Evelyn ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr