Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Regional Sprit-Engpass an einzelnen Tankstellen nach Havarie in Leuna
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft Regional Sprit-Engpass an einzelnen Tankstellen nach Havarie in Leuna
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:27 14.06.2017
An einigen Tankstellen wird nach dem Brand in der Raffinerie Leuna der Sprit knapp. Quelle: dpa
Anzeige
Torgau/Leipzig

Eine Havarie mit Folgen: Nach dem Schwelbrand in der Total-Raffinerie in Leuna am 17. Mai wird der Sprit an einigen Tankstellen in Mitteldeutschland knapp. Betroffen sind bislang vor allem Zapfsäulen der Kette HEM. Pächter in Leipzig, Bitterfeld-Wolfen und in Nordsachsen melden Engpässe bei Benzin und Diesel.

Betroffen war unter anderem die HEM-Tankstelle in Doberschütz an der Bundesstraße 87, eine der wichtigsten Verkehrsadern nördlich von Leipzig. „Am Montag waren Diesel und normales Super-Benzin alle. Wir mussten Autofahrer wieder wegschicken“, so Mitarbeiterin Antje Krebs. Nur Super plus und Super E-10 konnte hier noch getankt werden. Am Dienstag hatte sich die Situation wieder normalisiert. Ähnlich die Lage in Torgau: Nach den Engpässen bei HEM zum Wochenstart hieß es am Dienstag, der Tankwagen habe Nachschub gebracht.

In Leipzig beobachteten Autofahrer an der HEM-Tankstelle in der Zweinaundorfer Straße, dass der Diesel am Montagmittag ausgegangen war. An der Anzeigetafel prangte ein Preis von 8,88 Euro pro Liter – auf Nachfrage hieß es: Kein Diesel mehr da. Die Durststrecke dauerte allerdings nur bis Montagabend an. Die Tankstellenmitarbeiter erklärten den Kunden auch, woran das lag: Lieferengpass wegen der Havarie in Leuna. Am Dienstag hieß es vor Ort: „Wir haben wieder genug Kraftstoff, hier kann getankt werden.“

Ansonsten verwiesen die HEM-Pächter an die Firmenzentrale in Hamburg. Dort hieß es: „Wir arbeiten intensiv daran, die Versorgung sämtlicher HEM-Tankstellen sicherzustellen.“ Allerdings komme es durch den Leuna-Ausfall zu erheblich längeren Anfahrtszeiten der Tanklaster und damit zu Verzögerungen. „Deshalb ist es möglich, dass an einzelnen Tankstellen bestimmte Kraftstoff-sorten für kurze Zeit nicht angeboten werden können“, so Sprecherin Marion Menken.

Betroffen vom Sprit-Engpass war neben HEM offenbar aber auch vereinzelt Aral. In Döbeln-Ost gab es an der Aral-Tankstelle am Montag keinen Diesel mehr. Inzwischen sind die Tanks aber wieder aufgefüllt, und der Kunde bekommt alle Spritsorten. Ob es an der Döbelner Zapfstation von Aral in den nächsten Tagen erneut zu Engpässen kommen wird, kann Pächter Michael Wilde nicht genau sagen. Er geht aber davon aus, dass die Folgen der Havarie in der Total-Raffinerie noch einige Wochen zu spüren sein werden. „Wegen des Störfalls in Leuna stehen jetzt die Tankwagen im nahegelegenen Tanklager Rhäsa Schlange, das ist ein riesiges logistisches Problem“, sagt Wilde.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein fehlendes Bauteil zwingt BMW zum teilweisen Stopp der Produktion im wichtigen Werk Leipzig. Der Schaden geht in die Millionenhöhe.

28.05.2017
Wirtschaft Regional Generalsekretär José Viegas im Interview - Weltverkehrsforum bleibt bis 2020 in Leipzig

Am kommenden Mittwoch startet in Leipzig auf der Neuen Messe und im Congress-Center das Weltverkehrsforum (ITF). Es ist schon die zehnte Auflage in der Messestadt. Und auch in den nächsten Jahren kommt das Forum wieder an die Pleiße. Bis 2020 sei das jetzt fest vereinbart, gab Generalsekretär José Viegas (64) im LVZ-Interview bekannt.

28.05.2017

Hoher Besuch im sächsischen Kamenz: Bundeskanzlerin Angela Merkel will am Montag zu der Grundsteinlegung für eine neue Batteriefabrik in den Freistaat kommen. Sie unterstütze das Engagement deutscher Firmen auf dem Gebiet der E-Mobilität.

21.05.2017
Anzeige