Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stadtwerke Leipzig: Ex-Chef Prauße bestätigt fristlose Kündigung

Stadtwerke Leipzig: Ex-Chef Prauße bestätigt fristlose Kündigung

Jetzt ist eingetreten, was sich seit Wochen angebahnt hatte: Die Stadtwerke Leipzig (1650 Mitarbeiter) und ihr früherer Geschäftsführer Thomas Prauße trennen sich nicht einvernehmlich.

Voriger Artikel
La Palma, Alanya, Barcelona: Flughafen Leipzig-Halle setzt weiter auf Urlaubsflieger
Nächster Artikel
Porsche eröffnet Macan-Fabrik in Leipzig mit Prominenz aus Politik und Wirtschaft

Thomas Prauße, ehemaliger Geschäftsführer der Stadtwerke.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Der Aufsichtsrat des Energieversorgers sprach dem 52-Jährigen am Donnerstagabend die fristlose Kündigung aus. Hintergrund: Prauße, der seit November bereits vom Dienst freigestellt ist, trat in dieser Woche eine neue Stelle an – als Geschäftsführer der Stadtwerke Greifswald (289 Mitarbeiter).

Er konnte sich demnach mit seinem Leipziger Arbeitgeber nicht auf ein vorzeitiges Vertragsende verständigen. Sein Geschäftsführervertrag läuft regulär Ende August dieses Jahres aus. Die Stadtwerke Leipzig seien zwar bereit gewesen, ihm bis zum Vertragsende die Differenz zwischen seinem Leipziger Gehalt und den niedrigeren Bezügen in Greifswald auszuzahlen. Über die Höhe sollen die Auffassungen jedoch auseinander gegangen sein. So sei etwa keine Einigung darüber erzielt worden, was Bonuszahlungen und seine Zulage als Vorsitzender der Geschäftsführung betrifft. Wer hier im Recht ist – darüber wird nun ein Gericht entscheiden müssen. Prauße bestätigte gestern gegenüber der LVZ die Zustellung der Kündigung. Er wolle sich nun mit seinem Anwalt darüber beraten, wie er damit umgeht.

Prauße hatte die Geschäftsführung des Leipziger Energieversorgers 2009 übernommen. Seiner Beurlaubung ging ein Streit an der Führungsspitze voraus (die LVZ berichtete). Auch von Co-Geschäftsführer Raimund Otto werden sich die Stadtwerke trennen. Sein Vertrag läuft noch bis März 2015.

K.S.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft Regional
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr