Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Regional Tochter der Leipziger Verbundnetz Gas AG investiert in Erdgastankstellen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft Regional Tochter der Leipziger Verbundnetz Gas AG investiert in Erdgastankstellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:33 03.05.2018
Die MoviaTec GmbH will in den Bau neuer Tankstellen für komprimiertes Gas (CNG) investieren. (Symbolbild) Quelle: dpa
Leipzig

Rolle rückwärts bei der Leipziger Verbundnetz Gas AG (VNG): Das Unternehmen steigt wieder in das Geschäft mit Erdgastankstellen ein. Dazu hat die Tochterfirma Ontras, die im Wesentlichen das 7000 Kilometer lange Ferngasnetz in Ostdeutschland betreibt, selbst eine Tochter gegründet. Die MoviaTec GmbH will in den Bau neuer Tankstellen für komprimiertes Gas (CNG) investieren. Auch schon bestehende Tankanlagen sollen erworben werden. Vor zwei Jahren hatte VNG seine damals 13 Tankstellen verkauft. Hintergrund: Die Aktiengesellschaft hatte damals einen Verlust von gut 100 Millionen Euro eingefahren.

Erdgasautos erleben Renaissance

MoviaTec-Geschäftsführer Holger Sprung sagte am Mittwoch, Ziel sei, mit regionalen, nationalen und europäischen Partnern eine umfassende Versorgung mit CNG in Deutschland sicherzustellen. Sein Betrieb wolle als Infrastrukturbetreiber einen aktiven Beitrag zum Aufbau eines Tankstellennetzes für alternative, schadstoffarme Kraftstoffe leisten. Gegenwärtig erlebten Autos, die mit Erdgas fahren, eine Renaissance. Allein im März seien über 1000 Autos, die CNG benötigen, zugelassen worden. Ein Jahr zuvor seien es lediglich 169 Fahrzeuge gewesen. Auf den bundesdeutschen Straßen rollen derzeit knapp 100 000 Erdgas-Wagen.

Hauptbestandteil des komprimierten Erdgases ist Methan. Vorteil seien die deutlich geringeren Emissionen, etwa bei Kohlenmonoxid. Wegen dieser die Umwelt besonders schonenden Eigenschaften des Erdgases gibt es in Deutschland bis Ende 2023 eine Begünstigung bei der Mineralölbesteuerung dieser Kraftstoffe.

Europäische Kommission will Erdgasfahrzeuge fördern

Die Europäische Kommission will den Anteil von Erdgasfahrzeugen am Kraftfahrzeugbestand auf dem Kontinent so unterstützen, dass bis 2020 rund zehn Prozent aller Fahrzeuge mit Erdgas fahren könnten. Erdgasfahrzeuge sind nicht zu verwechseln mit den Autogasfahrzeugen, die mit Flüssiggas (LPG) betrieben werden.

Von Ulrich Milde

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dem Braunkohlekraftwerk Jänschwalde in Südbrandenburg stehen im Herbst große Veränderungen bevor. Im Zuge des Energiewirtschaftsgesetzes soll Block F ab Oktober zunächst in den Reservebetrieb überführt werden.

03.05.2018

Essen und Energie sind in Sachsen teurer als ein Jahr zuvor. Speisefette verteuerten sich um über 15 Prozent, Eier und Molkereiprodukte um fast neun Prozent.

30.04.2018

In Leipzig geht die Arbeitslosenquote weiter zurück, liegt im April bei 7,3 Prozent. Das teilte die Arbeitsagentur am Freitag mit. Insgesamt suchten 21.328 Menschen in der Messestadt einen Job, mehr als 2500 weniger als im Vorjahr.

27.04.2018