Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Regional Topjurist aus Halle begleitet Air Berlin durch die Insolvenz
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft Regional Topjurist aus Halle begleitet Air Berlin durch die Insolvenz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:40 15.08.2017
Lucas F. Flöther. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Der hallesche Jurist Lucas F. Flöther soll die Fluglinie Air Berlin durch die Insolvenz begleiten. „Er soll die Rechte der Gläubiger sichern“, sagte ein Sprecher Flöthers gegenüber LVZ.de. Air Berlin führt die Insolvenz in Eigenregie. Damit bleibt das Management weiter handlungsfähig. Nach einem Bericht der Wirtschaftswoche soll zudem der Düsseldorfer Jurist Frank Kebekus als Generalbevollmächtigter die Sanierung des Unternehmens in Eigenverantwortung vorantreiben. Das Amtsgericht Charlottenburg stimmte einem entsprechenden Antrag der Gläubiger zu.

Mehr zum Thema

Air Berlin meldet Insolvenz an

Das bedeutet die Insolvenz für Reisende

Flöther, der in Halle studierte und auch eine Professur an der Martin-Luther-Universiät besitzt, hat zuletzt vor allem in Mitteldeutschland große Fälle betreut. So führt er den ehemaligen Leipziger Internetriesen Unister ebenso durch die Insolvenz wie den Fahrradhersteller Mifa aus Sangerhausen.

Air Berlin begründete die Insolvenz damit, dass Hauptaktionär Etihad keine weitere finanzielle Unterstützung geben will. Der Flugbetrieb soll zunächst aber weiterlaufen. Die Eigenverwaltung ist eine Variante des Insolvenzverfahrens, die auf die Erhaltung und Sanierung des Unternehmens zielt. Bei dieser Variante bleibt zudem das bisherige Management für die Geschicke des Unternehmens verantwortlich.

Air Berlin fliegt seit Jahren Defizite ein, 2016 lag der Verlust bei 780 Millionen Euro. Die Lage verschärfte sich Ende März mit der Umstellung auf den Sommerflugplan. Flugausfälle und Verspätungen häuften sich danach.

Die Bundesregierung stellte nach eigenen Angaben einen Übergangskredit in Höhe von 150 Millionen Euro zur Verfügung. „Der Flugbetrieb von Air Berlin kann in vollem Umfang fortgeführt werden. Eine Einstellung des Flugbetriebs wird so vermieden“, hieß es. (mit dpa)

mro

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Rückzug von Halloren-Großaktionär Paul Morzynski wird in Halle die komplette Führung neu durchgewürfelt. Nur Vorstandschef Klaus Lellé darf bleiben. Im dreiköpfigen Führungsgremium sitzt er nun aber zwei Vertrauten des neuen Mehrheitseigners Darren Ehlert gegenüber.

07.08.2017

Der Vorstandsvorsitzende der Stuttgarter Autoschmiede spricht im LVZ-Interview über das autonome Fahren, Elektromobilität und das Leipziger Werk.

08.08.2017

In der Messestadt soll ein neues Forschungszentrum entstehen, die Förderzusage in Millionenhöhe des Freistaates steht bereits. CDU-Fraktionsvize Michael Kretschmer sieht in dem Projekt eine Riesenchance.

03.08.2017
Anzeige