Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Regional Verdi weitet Streiks in Sachsen aus – Ausstände in Dresden und Leipzig
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft Regional Verdi weitet Streiks in Sachsen aus – Ausstände in Dresden und Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 24.06.2017
Die Gewerkschaft Verdi hat am Samstag ihre Streiks in Sachsen ausgeweitet. (Archivfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig/Dresden

Die Gewerkschaft Verdi hat am Samstag ihre Streiks in Sachsen ausgeweitet. Neben den angekündigten Arbeitsniederlegungen im Dresdner Einzelhandel traten am Vormittag kurzfristig in Leipzig auch Beschäftigte des Internetversandhändlers Amazon in den Ausstand. „Die Tarifbindung bei Amazon muss her. Marktführung auf dem Rücken der Beschäftigten ist ein Skandal“, sagte Verdi-Verhandlungsführer Jörg Lauenroth-Mago in einer Pressemitteilung. Nach Angaben der Gewerkschaft sollte der Streik in Leipzig bis zum Ende der Spätschicht dauern.

In Dresden legten wie am Vortag rund 80 Beschäftigte des Einzelhandels die Arbeit nieder. Nach Angaben der Gewerkschaft beteiligten sich Mitarbeiter der Geschäfte H&M, Esprit, Kaufland, Toys R Us und Ikea an der Aktion. Die Gewerkschaft wolle damit ihre Forderungen in den Verhandlungen für den Einzel- und Versandhandel in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen unterstützen.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dresden bekommt eine neue Zigarettenfabrik. Der Konzern Philip Morris investiert 290 Millionen Euro und schafft 500 neue Jobs.

10.04.2018

Rückrufaktion: Die Textil-Kette Primark hat am Dienstag Kleidung aus ihrem Haus zurückgerufen. Das Unternehmen bat seine Kunden, bestimmte Hemden und Blusen für Jungen und Mädchen zurückzugeben. Die Ware weist Sicherheitsmängel auf.

14.06.2017

Die DDR-Frau sollte es leichter haben. Auch als Berufstätige musste das Essen schnell für die Familie auf den Tisch kommen. Zeit war knapp. Seit Mitte der 1960-er Jahre gab es speziell aufbereitete Lebensmittel zu kaufen. Der Erfinder der Tempo-Gerichte ist tot.

14.06.2017
Anzeige