Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Regional „We Do Digital“ - drei Leipziger Unternehmen ausgezeichnet
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft Regional „We Do Digital“ - drei Leipziger Unternehmen ausgezeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:12 12.06.2018
Klaus Mochalski und Martin Menschner von der Firma Rhebo in der Spinnereistraße 7 in Leipzig. Es ist eins von drei Leipziger Unternehmen, die auf der Cebit ausgezeichnet wurden. (Archivbild) Quelle: Kempner
Leipzig/Hannover

Drei Leipziger Unternehmen sind für ihre digitalen Produkte ausgezeichnet worden. Sie erhielten am Dienstag auf der Digitalmesse Cebit in Hannover Preise der bundesweiten Initiative „We Do Digital“, wie die Industrie- und Handelskammer zu Leipzig (IHK) mitteilte. Bundesweit hatten 324 Unternehmen teilgenommen, 23 Gewinner wurden ausgezeichnet.

Die DIPAT Die Patientenverfügung GmbH, gegründet von einem Notarzt, überzeugte mit der digitalen Patientenverfügung. Sie wird auf Servern hinterlegt. Der Nutzer bekommt einen gut sichtbaren Aufkleber mit persönlichem Abrufcode für seine Versicherungskarte.

Die BAPP GmbH wurde für eine App ausgezeichnet, in der etwa Architekten und Bauingenieure großformatige Pläne, Fotos und Details digitalisieren können.

Dritter Preisträger aus Leipzig ist die Rhebo GmbH. Sie entwickelte ein selbstlernendes digitales Produkt, mit dem industrielle Steuernetze überwacht und Störungen erkannt werden können.

„Drei Unternehmen aus Leipzig zählen zu den besten Digitalisierern Deutschlands – das ist ein großartiges Ergebnis, das deutlich macht, auf welch kreative und eindrucksvolle Weise viele Unternehmerinnen und Unternehmer in der Leipziger Wirtschaftsregion längst digitale Wege beschreiten“, sagte Sándor Mohácsi, Vizepräsident der IHK, laut Mitteilung.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 350 Beschäftige haben am Montag in Leipzig ihre Arbeit niedergelegt: Bei Halberg Guss fand ein zweistündiger Warnstreik statt. Es war nicht das erste Mal.

11.06.2018

Der Zulieferstreit mit VW trifft die sächsische Eisengießerei Halberg Guss mit voller Wucht. 660 Jobs in Leipzig fallen weg. Die Gewerkschaft kündigt Warnstreiks an.

07.06.2018

In Sachsen bietet die Deutsche Bahn aktuell mehr als 300 freie Stellen an. Das Unternehmen setzt bei der Mitarbeitersuche vor allem auf Über-50-Jährige, Studienabbrecher oder Quereinsteiger.

04.06.2018