Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Regional Zahl der Hartz-IV-Dauerbezieher in Sachsen stark gesunken
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft Regional Zahl der Hartz-IV-Dauerbezieher in Sachsen stark gesunken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Laut Bundesagentur für Arbeit ist die Zahl der Hartz-IV-Dauerbezieher in Sachsen stark gesunken. (Symbolbild) Quelle: dpa
Nürnberg/Berlin

- Im Osten Deutschlands ging die Zahl der Hartz-IV-Dauerbezieher binnen Jahresfrist um 3,4 Prozent zurück. Am stärksten fiel der Rückgang mit minus 6,1 in Sachsen aus, wo 61,6 Prozent aller Hartz-IV-Bezieher vier Jahre oder länger auf Geldleistungen ihres Jobcenters angewiesen waren.

Die Rückgänge im Osten sind nach Erkenntnissen der Bundesagentur vor allem darauf zurückzuführen, dass viele Langzeitarbeitslose zuletzt in Rente gegangenen sind. Denkbar sei auch, dass manche Betroffenen nach aussichtsloser Jobsuche in den Westen abgewandert sind, sagte ein BA-Sprecher.

In Mecklenburg-Vorpommern lag der Rückgang bei 4,9 Prozent; hier beziehen 60,9 Prozent aller Hartz-IV-Empfänger die Hilfe länger als seit drei Jahren. In Brandenburg lag der Rückgang bei 4,7 Prozent (Anteil der Langzeit-Hartz-IV-Bezieher: 63,9 Prozent.)

Bundesweit sei die Zahl dagegen zwischen Dezember 2014 und Dezember 2015 lediglich um 0,8 Prozent auf 2,576 Millionen zurückgegangen, berichtete die Bundesagentur für Arbeit (BA) auf Anfrage. Im Dezember 2014 hatten noch 2,598 Millionen vier Jahre und länger sogenannte Hartz-IV-Regelleistungen bezogen.

Leicht gestiegen ist dagegen die Zahl der Langzeitbezieher von Hartz IV in Hamburg (plus 1,7 Prozent) und im Saarland (0,4 Prozent).

In den übrigen Bundesländern hat sich dagegen die Zahl kaum verändert.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!