Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zweikampf um ILA zwischen Leipzig und Berlin - Luftfahrtsverband entscheidet am Montag

Zweikampf um ILA zwischen Leipzig und Berlin - Luftfahrtsverband entscheidet am Montag

Ob die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) in der Hauptstadtregion bleibt oder auf den Flughafen Leipzig/Halle zieht, entscheidet sich am Montag in Berlin.

Berlin/Leipzig. Beide Bewerber präsentieren dem Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtsindustrie (BDLI) ihre Konzepte, danach will der Verband über den Standort von Deutschlands größter Luftfahrtschau ab 2012 entscheiden.

Seit 1992 wird die ILA alle zwei Jahre auf dem Gelände des Flughafens Schönefeld veranstaltet, so auch in diesem Jahr vom 8. bis 13. Juni. Dort ist aber mit der Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens 2011 kein Platz mehr. Erst Ende April konnten Berlin und Brandenburg dem Luftfahrtsverband mit dem Standort Selchow nahe des Flughafens Schönefeld eine Alternative anbieten.

In der Zwischenzeit hatten sich andere Bundesländer ins Rennen gebracht: Sachsen und Sachsen-Anhalt schlugen den gemeinsamen Flughafen Leipzig/Halle vor. Stuttgart und Oberpfaffenhofen bei München zogen ihre Bewerbungen derweil zurück, wie ein BDLI-Sprecher am Freitag bestätigte. Die Flughäfen Hannover und Köln/Bonn waren im Vorfeld ausgeschieden.

Sowohl Sachsen und Sachsen-Anhalt als auch Berlin und Brandenburg hoffen auf den Zuschlag für die bedeutende Fachmesse - für die Wirtschaft ist sie ein wichtiger Impuls. 2008 kamen gut 240 000 Besucher auf die Schau in Schönefeld. Nach Berechnungen der Berliner Messegesellschaft gab es durch die ILA jedes Mal einen Kaufkraftzufluss von mehr als 160 Millionen Euro.

Nach Ansicht von Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD), passt die ILA nirgendwo in Deutschland so gut hin wie hier nach Berlin-Brandenburg. Auch für Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) ist die Hauptstadtregion ein Muss, zumal keine andere Region einen nagelneuen und topmodernen Airport zu bieten hat. Während Sachsen-Anhalt Bedenken in Hinblick auf die Kosten der Luftfahrtmesse äußert, wirbt Sachsen ohne Vorbehalte für seinen Standort.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr