Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Zalando wächst weiter schnell
Nachrichten Wirtschaft Zalando wächst weiter schnell
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:40 13.08.2015
Zalando wächst weiter schnell, leidet aber unter zunehmenden Betrugsfälle, die den Gewinn schmälern. Quelle: Jörg Carstensen/Archiv
Anzeige
Berlin

Zalando hob seine Umsatzprognose für dieses Jahr an.

Im zweiten Quartal gelang dem Versandhändler erneut ein Umsatzsprung. Das operative Ergebnis fiel schlechter aus, weil Zalando als Folge gelockerter Zahlungsbedingungen häufiger Opfer von Betrügern wurde. Die Zahl der Kunden stieg den Angaben zufolge im Zeitraum April bis Juni um eine Million auf 16,4 Millionen. Im ersten Halbjahr wurden knapp 1500 Mitarbeiter eingestellt, davon rund 500 in Berlin. Es sind nun insgesamt mehr als 9000.

Beim Jahresumsatz rechnet der Konzern nun mit einem Plus von 28 bis 31 Prozent und käme damit auf mindestens 2,8 Milliarden Euro. Zuvor wurde ein Wachstum von 20 bis 25 Prozent erwartet. Wie bisher strebt Zalando für 2015 einen Anteil von 4,5 Prozent des Umsatzes als operativen Gewinn (Ebit) an.

Von April bis Juni erhöhte sich der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 34,1 Prozent auf 733 Millionen Euro. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) sank jedoch um 4,9 Millionen Euro oder 14 Prozent auf 30,2 Millionen Euro.

Zalando hatte im zweiten Quartal mehr Kunden Bestellungen auf Rechnung ermöglicht. Das hätten "organisierte Betrüger" ausgenutzt, indem sie in größerem Stil einkauften und die Waren nicht bezahlten, sagte eine Sprecherin. Inzwischen sei Zalando wieder zu den alten Zahlungsbedingungen zurückgekehrt. Stammkunden könnten nach wie vor auf Rechnung Produkte bestellen.

Über den Standort des geplanten vierten Logistikzentrums sei noch keine Entscheidung gefallen, sagte Zalando-Sprecher Boris Radke. Mit dem Bau soll im Herbst begonnen werden, ein Jahr später ist die Eröffnung geplant, hieß es. Zalando hat bereits zwei große Zentren in Erfurt und Mönchengladbach sowie ein kleines im brandenburgischen Brieselang.

Investoren nahmen die Zahlen positiv auf. Der Kurs der Zalando-Aktie stieg am Vormittag um rund acht Prozent auf 33,15 Euro. Seit dem Börsengang im Oktober 2014 haben die Aktionäre damit einen Kursgewinn von mehr als 50 Prozent verbucht. Seit 22. Juni ist Zalando im MDAx notiert, dem Index der mittelgroßen Börsenkonzerne.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Deutschlands zweitgrößter Energiekonzern RWE schliddert immer weiter in die Krise. Im ersten Halbjahr rutschte der um Sondereffekte bereinigte Nettogewinn der Essener um fast 28 Prozent auf 543 Millionen Euro ab.

13.08.2015

Die hoch verschuldete Fluggesellschaft Air Berlin will Geschäftsmodell und Streckennetz im Herbst neu ausrichten. "Nach dem Sommer geht der Umbau los", kündigte Vorstandschef Stefan Pichler am Donnerstag bei Vorstellung der Halbjahreszahlen an.

13.08.2015

Der weltgrößte PC-Hersteller Lenovo setzt nach einem Gewinneinbruch einen Stellenabbau in Gang. Außerhalb der Produktion sollen 3200 Arbeitsplätze gestrichen werden, das sind etwa fünf Prozent der Belegschaft.

13.08.2015
Anzeige