Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wissen Darum hängt am Weihnachtsbaum eine Gurke
Nachrichten Wissen Darum hängt am Weihnachtsbaum eine Gurke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 19.12.2016
An manchen Weihnachtsbäumen in den USA hängt eine saure Gurke, grün schillernd aus Glas oder Kunststoff hergestellt. Quelle: Johannes Schmitt-Tegge/dpa
Anzeige
New York

Amerikaner lieben schrillen Weihnachtschmuck. Die Bäume in Wohnzimmern oder vor den Häusern sind mitunter derart kunterbunt beleuchtet, dass es Europäern in den Augen schmerzt.

An manchen Bäumen gibt es eine Besonderheit, die geradezu bizarr anmutet: Da hängt eine saure Gurke, grün schillernd aus Glas oder Kunststoff hergestellt. „Christmas Pickle“ oder „Good Luck Pickle“ (Glücksgurke) nennen das die Amerikaner.

Händler bewerben Gurke als deutschen Christbaumschmuck

Der Gurkenschmuck wird im Baum etwas versteckt – durch ihre grüne Farbe ist sie nicht so einfach zu erkennen. Wenn Kinder ihn entdecken, winkt ein weiteres Geschenk.

Das Besondere: Amerikaner meinen, der Brauch stamme ursprünglich aus Deutschland – obwohl dort die Weihnachtsgurke weitgehend unbekannt ist. Auf Amazon zum Beispiel verlangt ein Händler für „Traditional German Christmas Pickle Ornament“ 4,90 US-Dollar. Der katholische Online-Shop „Catholic Supply of St. Louis“ verkauft eine grüne Glas-Gurke für knapp 3 US-Dollar und bewirbt sie ebenfalls als traditioneller Christbaumschmuck aus Deutschland.

Im Laden koste das weihnachtliche Schmuckstück bis zu 22 Dollar (knapp 21 Euro), schreibt die Nachrichtenagentur dpa.

Von dpa/RND/

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Absturz der Germanwings-Maschine in den französischen Alpen, der von dem psychisch kranken Co-Piloten bewusst herbeigeführt worden war, war immer von einem tragischen Einzelfall die Rede. Doch jetzt belegt eine Studie, dass Depressionen und Selbstmordgedanken bei Flugkapitänen viel häufiger auftreten als gedacht.

17.12.2016
Wissen In der Schweiz ausgezeichnet - „Gebärde des Jahres“: Donald Trump

Zum ersten Mal überhaupt hat der Schweizer Gehörlosenbund die „Gebärde des Jahres“ gewählt. Gewonnen hat das Zeichen für den künftigen US-Präsidenten „Donald Trump“. Angelehnt ist die Gebärde für den 70-Jährigen an seine unverkennbare Haarpracht. Unter anderem im Finale um die „Gebärde des Jahres“: „Netflix“ und „vegan“.

16.12.2016

Mit Donald Trump haben sie nicht gerechnet, Angela Merkel sahen sie dagegen am Ende – und die Welt sollte wieder einmal untergehen: Hellseher und Astrologen lagen 2016 einige Male daneben. Aber nicht immer. Wir stellen einige Beispiele vor.

15.12.2016
Anzeige