Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wissen In Holland wachsen zwei Milliarden Tulpen
Nachrichten Wissen In Holland wachsen zwei Milliarden Tulpen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 17.01.2017
Die Tulpensaison wird am Sonnabend eröffnet. Quelle: dpa
Anzeige
Amsterdam

Rekord: Zum ersten Mal produziert die Niederlande mehr als zwei Milliarden Tulpen in einer Saison. Die Hälfte davon werde nach Deutschland exportiert, sagte der stellvertretende Direktor der Königlichen Vereinigung der Blumenzwiebelzüchter, André Hoogendijk, am Dienstag in Amsterdam. „Tulpen sind in Deutschland hip und gerade auch bei jungen Leuten populär.“

Krise zwingt Russen von Rosen auf Tulpen umzusteigen

Die Züchter erwarten einen Jahres-Umsatz von insgesamt rund 300 Millionen Euro durch den Verkauf von Schnitttulpen. Die Tulpensaison, die am Sonnabend offiziell eröffnet wird, läuft etwa bis zum Muttertag im Mai. Vor zehn Jahren hatten die Züchter noch rund eine Milliarde Tulpen im Jahr produziert, 90 Prozent davon für den Export.

Auch in Russland steige die Nachfrage, sagte Hoogendijk. „Wegen der wirtschaftlichen Probleme kaufen Russen nun lieber die günstigeren Tulpen statt Rosen.“ Der Export nach Großbritannien wird nach Erwartung des Verbandes dagegen zurück gehen. Durch den Wertverlust des Pfundes seien holländische Tulpen für die Briten teuer geworden.

Tulpen für die Vase lieber mit einem scharfen Messer anschneiden. Quelle: dpa

Blumen für die Vase müssen nach dem Einkauf noch einmal ein wenig angeschnitten werden. Doch bei Tulpen sollte man dafür nicht die Schere nehmen, erklärt die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Die Schere verletzt die Leitungsbahnen der Pflanzen, anschließend können die Tulpen sich nicht mehr mit Wasser versorgen. Ein scharfes Messer ist besser geeignet.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf zehn Staffeln hat es die TV-Serie „The Big Bang Theory“ mittlerweile gebracht. Grund genug für ein wissenschaftliches Fachjournal die Darstellung der Physiker um Dr. Sheldon Cooper zu analysieren. Das Urteil fällt überraschend aus – speziell im Vergleich zu anderen TV-Serien.

17.01.2017
Wissen Letzter Mann auf dem Mond - Astronaut Gene Cernan ist tot

Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa mit.

16.01.2017

In Madagaskar ist erneut die Pest ausgebrochen. 27 Menschen kostete die gefährliche Krankheit bereits das Leben, viele weitere haben sich infiziert.

16.01.2017
Anzeige