Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wissen Wurde der Ring von Pontius Pilatus gefunden?
Nachrichten Wissen Wurde der Ring von Pontius Pilatus gefunden?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 29.11.2018
Jesus Christus vor Pilatus in einem Druck von 1623. Quelle: Liszt Collection/dpa
Jerusalem

Der Fund ist eigentlich schon alt: Schon vor 5o Jahren entdeckte ein Forscherteam um den Archäologen Gideon Forster von der Hebräischen Universität Jerusalem bei Ausgrabungen zahlreiche Gegenstände. Darunter befand sich auch ein Bronzering.

Dessen Inschrift konnten Wissenschaftler nun entziffern – nach einer Reinigung und nur mittels einer Spezialkamera der israelischen Antikenbehörde. Auf dem Stempelring sei ein Weingefäß abgebildet, um das sich auf Griechisch der Name Pilatus befindet, berichtet die israelische Zeitung Haaretz.

Pilatus nutzte den Ring womöglich als Alltagsring

Der Name scheint für die Forscher eine heiße Spur zu sein. Denn er war zur damaligen Zeit nicht gerade verbreitet, erklärt die „Jerusalem Post“. Pontius Pilatus war in der Zeit von 26 bis 36 nach Christus römischer Statthalter in Judäa und Samaria.

Aufgrund der einfachen Gestaltung des Rings vermuten die Wissenschaftler, dass es sich um einen Alltagsring des Statthalters gehandelt haben könnte. Dieser könne dann entweder von Pilatus selbst oder von einem seiner Beamten genutzt worden sein, um zum Beispiel Dokumente zu unterzeichnen.

Pontius Pilatus taucht sowohl im Neuen Testament, als auch im christlichen Glaubensbekenntnis als derjenige auf, der Jesus gefangen nehmen ließ und zur Kreuzigung verurteilt hat: „gelitten unter Pontius Pilatus, gekreuzigt, gestorben und begraben.“ Außer Pilatus tauchen im Glaubensbekenntnis nur Jesus und Maria als Personen auf. Als Statthalter Judäas unterstand Pilatus dem Landpfleger von Syrien. Von diesen taucht Cyrenius (Quirinius) in der Weihnachtsgeschichte auf.

Von RND/gum

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Wissen Nahrungsmittel-Unverträglichkeit - IgG-Test: Das Geschäft mit der Unverträglichkeit

Onlinetests, sogenannte IgG-Tests, sollen Aufschluss über Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten geben - alles Geldmacherei, sagen Experten. Warum, lesen Sie hier.

29.11.2018

Überfüllte Schalter und lange Schlangen: Damit die Weihnachtspäckchen für die Lieben nicht erst nach der Bescherung unter dem Weihnachtsbaum landen, sollte auf die Versandfristen geachtet werden.

29.11.2018

Die Prognose ist düster: Wenn nicht mehr im Kampf gegen die Krankheit unternommen wird, werden bis 2030 hunderttausende Jugendliche an den Folgen von Aids sterben. Derzeit infizieren sich laut Unicef jeden Tag 700 Jugendliche.

29.11.2018