Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
OECD: Mögliche Risiken von Nanomaterialien erforschen

Wissenschaft OECD: Mögliche Risiken von Nanomaterialien erforschen

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) fordert eine bessere Untersuchung der möglichen Risiken von Nanomaterialien. Die winzig kleinen Teilchen würden zunehmend in der Industrie eingesetzt und gelangten über den Müll in die Umwelt, heißt es in einem Bericht.

Voriger Artikel
Nasa sucht Kunstwerke für Asteroiden-Reise
Nächster Artikel
Krankheitsüberträger: Stechmückenforschung wird verstärkt

Die OECD fordert eine Untersuchung der Risiklen von Nanomaterialien.

Quelle: Andreas Landefeld/Archiv

Paris. t. "Nanomaterialien revolutionieren Alltagsprodukte und bringen Nutzen für die Gesellschaft, aber es gibt viele offene Fragen zu den Risiken, die einige von ihnen für unsere Gesundheit und die Umwelt darstellen können", erklärte OECD-Umweltdirektor Simon Upton.

Die Autoren betonen, dass es sehr unterschiedliche Nanomaterialien gebe und nicht alle möglicherweise gefährlich seien. Untersuchungen legten jedoch nahe, dass sie Gefahren bergen könnten, weil die kleinen Teile leichter in die Haut und in Zellen eindringen können. "Wir brauchen dringend ein besseres Verständnis dieser Risiken, damit wir einschätzen können, ob unsere Abfallentsorgungssysteme angepasst werden sollten", so Upton. Weil in vielen Erdteilen nicht die modernsten Abfallanlagen eingesetzt würden, sei es wahrscheinlich, dass bedeutende Mengen Nanomaterialien in die Umwelt gelangen.

Ein Beispiel für die Anwendung von Nanomaterialien sind Silberpartikel in Textilien gegen Schweißgeruch. Laut OECD hat sich die Zahl der Produkte mit Nanopartikeln zwischen 2006 und 2011 auf mehr als 1300 verfünffacht. Der OECD-Bericht stützt sich auf vier Fallstudien aus Kanada, Frankreich, Deutschland und der Schweiz.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wissenschaft
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Die XL - Leipzigs neue Straßenbahn
    Malaktion

    Die neue XL-Bahn der Leipziger Verkehrsbetriebe ist in Leipzig unterwegs. Im Special sehen Sie Fotos und erfahren alle Neuigkeiten, Termine und Eve... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr