Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 13 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Abenteurerin aus Österreich: KTM zeigt neue Reiseenduros

Verkehr Abenteurerin aus Österreich: KTM zeigt neue Reiseenduros

Neues für Motorrad-Reisende: Der österreichische Hersteller KTM hat gleich zwei neue Modelle für lange Ausflüge vorgestellt. Zu beiden Maschinen gehört eine neue LED-Technik sowie ein Farbbildschirm.

Voriger Artikel
Einsteiger für die Mittelklasse: Kawasaki Ninja 650
Nächster Artikel
Horex zeigt Heritage-Varianten seiner Modelle

Die Adventure 1290 R hat für eine Reiseenduro herausragende Offroad-Eigenschaften. Das zumindest verspricht KTM bei der Präsentation auf der Motorradmesse Intermot in Köln.

Quelle: Henning Kaiser

Köln. Herausragende Offroad-Eigenschaften - damit will KTM Kunden für die neue 1290 Super Adventure R gewinnen. Die Reiseenduro zeigen die Österreicher auf der

Intermot in Köln (Publikumstage 6. bis 9. Oktober). Sie folgt auf die 1190 Adventure R und kostet mindestens 16 995 Euro.

Zum Generationswechsel gehören Scheinwerfer und elektronisch gesteuertes Kurvenlicht in LED-Technik. Die Armatureneinheit integriert einen 6,5-Zoll-TFT-Farbbildschirm sowie ein wasserdichtes Handyfach mit USB-Ladeeinheit. Das R-Modell rollt auf Speichenrädern mit 21 Zoll vorn und 18 Zoll hinten. Längere Federwege, Sturzbügel und eine kleinere Windschutzscheibe sind weitere Merkmale.

Einen Generationswechsel gibt es auch bei der 1190 Adventure. Sie wird abgelöst von der 1290 Super Adventure S. Optisch unterscheidet sich die Neue beispielsweise an ihrer Frontpartie mit neuen Lufteinlässen und neuem Tankspoiler vom Vorgänger. Scheinwerfer und elektronisch gesteuertes Kurvenlicht in LED-Technik ergänzen den Auftritt. Zum Modellwechsel gehört auch die Armatureneinheit mit 6,5-Zoll-TFT-Farbbildschirm sowie ein wasserdichtes Handyfach mit USB-Ladeeinheit.

Die vollgetankt rund 238 Kilogramm schwere Enduro mit Alugussrädern in 19 und 17 Zoll ist ab 16 495 Euro erhältlich. Sie wartet mit semiaktiven Fahrwerk, Stabilitäts- sowie Traktionskontrolle auf. Aus 1301 ccm entwickelt der V2-Motor 118 kW/160 PS.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr