Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Carsharing-Auto vor Übernahme genau auf Schäden untersuchen

Verkehr Carsharing-Auto vor Übernahme genau auf Schäden untersuchen

Gerade in Großstädten besitzen viele Menschen kein eigenes Auto und nutzen deshalb Carsharing-Anbieter. Da die Autos oft nicht frei von Schäden sind, wird ein gründlicher Vorabcheck empfohlen. Unverschuldete Kosten werden so vermieden.

Voriger Artikel
Freisprech-Ärger im Auto: Handy kann Klang sabotieren
Nächster Artikel
Alfa-SUV Stelvio startet bei 47 500 Euro

Vor Fahrtantritt sollten Car-Sharer das Auto auf äußere Schäden zu untersuchen.

Quelle: Fredrik von Erichsen/dpa

Berlin. Beim Carsharing sollten Nutzer das übernommene Auto vor dem Losfahren auf Schäden untersuchen und diese sofort melden. Denn ansonsten könnte man auch für nicht selbst verursachte Schäden haften.

"Dazu reicht ein kurzer Rundgang allerdings nicht aus", sagt Rechtsanwalt Gregor Samimi, Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht im Deutschen Anwaltverein (DAV). Er rät zu einer gründlichen Sichtprüfung, um etwa Kratzer, Beulen oder andere offensichtliche Mängel zu finden. "Auch Dunkelheit, Regen oder Schnee entbinden nicht davon."

Wer unsicher ist, sollte den Wagen im Zweifel ablehnen. Entdeckte Mängel sollten die Nutzer umgehend melden und sich am besten durch einen Zeugen bestätigen lassen. "Wichtig dabei ist, sich den Namen zu notieren, wem gegenüber man den Schaden gemeldet hat", sagt Samimi.

Die Geschäftsbedingungen der Anbieter gingen in der Regel davon aus, dass ohne vorher gemeldete Schäden das Auto als einwandfrei übernommen gilt. Und für Beschädigungen haften die Nutzer bis zum vertraglich festgelegten Selbstbehalt. Der reiche bei den großen Anbietern von 350 bis 1500 Euro. Der Anwalt rät vor allem Intensivnutzern dazu, den Selbstbehalt möglichst weit oder sogar auf null zu reduzieren. Das sei in der Regel gegen eine monatliche Pauschale möglich.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr