Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Führerschein mit 17: Für Fahrbegleiter gilt Promille-Grenze

Verkehr Führerschein mit 17: Für Fahrbegleiter gilt Promille-Grenze

17 Jahre alt und schon Autofahrer - das begleitete Fahren macht es möglich. Doch die Begleitperson, die eigentlich für Sicherheit und Ruhe sorgen soll, kann dem Neuling arge Probleme bereiten.

Voriger Artikel
Panne auf der Urlaubsfahrt: Fast jeder Vierte kennt das
Nächster Artikel
Zwischen kalt und heiß: Klimaanlage richtig einstellen

Nicht nur bei Unfällen, auch wenn der Fahrbegleiter alkoholisiert ist, trägt der junge Autofahrer die Verantwortung.

Quelle: Armin Weigel

Berlin. Wenn der Beifahrer zu viel Alkohol im Blut hat und die 0,5-Promille-Grenze überschreitet, muss der Neuling die Folgen tragen. Ihm drohen ein Bußgeld und auch Punkte im Flensburger Zentralverkehrsregister. "Der junge Fahrer kann seine Fahrerlaubnis auch komplett verlieren, je nach Pegel des Begleiters", sagt Dieter Quentin von der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände (BVF). Rauschmittel wie Cannabis oder Kokain darf der Beifahrer ebenfalls nicht zu sich nehmen.

Grundsätzlich trägt der junge Autofahrer die Verantwortung. Das gilt auch bei Unfällen. Kommt es zu einem Schaden, muss seine Versicherung oder die der Eltern die Kosten tragen. Unerheblich ist dabei, ob die Begleitperson falsche Ratschläge gegeben hat. Idee des begleiteten Fahrens ist jedoch, für mehr Sicherheit zu sorgen. Nach Untersuchungen von Verkehrsexperten mindern die Unterstützer auf dem Beifahrersitz das Unfallrisiko bei jungen Autofahrern um 23 Prozent.

Infrage kommt als Begleiter nur, wer mindestens fünf Jahre lang einen Führerschein besitzt. Ein Fahrverbot in dieser Zeit toleriert der Gesetzgeber. Außerdem muss der Beifahrer laut Fahrerlaubnis-Verordnung mindestens 30 Jahre alt sein. Ebenso müssen die Eltern mit ihm einverstanden sein. Begrenzt ist die Anzahl der Begleiter nicht. Im Gegenteil: Je mehr Personen zum Kreis zählen, desto ungebundener ist der Neuling, was seine Fahrpraxis steigert.

Häufig fahren die Neulinge mit dem Wagen ihrer Eltern. Die Erziehungsberechtigten sollten ihre Versicherung darüber informieren. "Viele Versicherung schließen das begleitete Fahren aus", Dieter Quentin. Es kann auch sein, dass ein bestimmtes Mindestalter mit der Versicherung vereinbart wurde. In vielen Fällen müssen Neulinge dann eingetragen werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schlösserland Sachsen - Schlösserausflug
    Schlösserland Sachsen

    Schlösser, Burgen & Gärten - Besuchen Sie das Schlösserland Sachsen und erleben Sie die Sächsische Geschichte in ihrer schönsten Form. Erfahren... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das Wave-Gotik-Treffen Leipzig feierte 2016 sein 25-jähriges Bestehen. Einen Rückblick mit vielen Fotos gibt es in unserem Special. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr