Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Lampen an den Frontscheinwerfern paarweise austauschen

Verkehr Lampen an den Frontscheinwerfern paarweise austauschen

Fällt eine Abblendleuchte aus, macht es auch die andere oft nicht mehr lange. Deshalb raten Experten zum Doppelwechsel. Ein kritischer Blick ins Handbuch klärt, ob man das in Eigenregie hinbekommt.

Voriger Artikel
Motor-Mania im Morgenland - Neues von der Automesse in Dubai
Nächster Artikel
Range Rover Evoque ab Frühjahr auch als Cabrio

Gerade im Schneeregen sind intakte Frontscheinwerfer wichtig.

Quelle: Axel Heimken

München. Als einäugiger Bandit sollten Autofahrer nicht länger als notwendig unterwegs sein: Wer erwischt wird, dem droht ein Bußgeld. Idealerweise hat man für solche Fälle Ersatzlampen an Bord und kann die defekte Leuchte sofort wechseln.

Bei manchen Fahrzeugen ist der Tausch in Eigenregie jedoch gar nicht möglich, oder nur unter Gefahr von Fingerbrüchen, sagt Philip Puls vom Tüv Süd. Grundsätzlich ist in der Bedienungsanleitung erklärt, ob und wie Lampen gewechselt werden können. "Wem das zu kompliziert ist, lässt das lieber Profis machen." Xenon- und LED-Lampen seien grundsätzlich ein Werkstattfall.

Laut

ECE-Richtlinie muss in neu zugelassenen Autos der Lampentausch eigentlich mit mitgelieferten Werkzeugen möglich sein. Bei vielen Autos geht der Tausch deshalb ohne große Probleme. Gerade bei älteren Modellen kann aber viel handwerkliches Geschick nötig sein. Da können Teile wie der Innenkotflügel im Weg sein. "Diese müssen mitunter ausgebaut werden", sagt Puls. Einfacher ist das Finden der passenden Leuchten: Ein Blick ins Handbuch reicht hier aus.

Es heißt oft: Wenn am Frontscheinwerfer eine Birne defekt ist, wechselt man die andere besser gleich mit, obwohl sie noch brennt. Das ist zu empfehlen, bestätigt Puls. "Es ist aber kein Muss." Ratsam ist der doppelte Wechsel, weil zwei unterschiedlich alte Lampen nicht gleich intensiv leuchten, erläutert er.

Auch Farbtöne können abweichen. "Das kann einen selbst stören und auch den Gegenverkehr irritieren." Dort kann das Auto etwa mit zwei nebeneinander fahrenden Motorrädern verwechselt werden, gibt Puls ein Beispiel. Dazu kommt, dass die Scheinwerferlampen ähnlich lang halten. Puls: "Die fallen oft fast gleichzeitig aus."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schlösserland Sachsen - Schlösserausflug
    Schlösserland Sachsen

    Schlösser, Burgen & Gärten - Besuchen Sie das Schlösserland Sachsen und erleben Sie die Sächsische Geschichte in ihrer schönsten Form. Erfahren... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das Wave-Gotik-Treffen Leipzig feierte 2016 sein 25-jähriges Bestehen. Einen Rückblick mit vielen Fotos gibt es in unserem Special. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr