Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neuer Nissan Micra wird Designerstück und Technologieträger

Verkehr Neuer Nissan Micra wird Designerstück und Technologieträger

Nissan setzt bei seinem neuen Micra-Modell auf Design. Auf der Pariser Automobil-Messe gibt der japanische Hersteller eine Kostprobe und macht auf die technischen Verbesserungen des Kleinwagens aufmerksam. Bald soll dieser auch auf den Straßen sein Können zeigen.

Voriger Artikel
Suzuki bringt den Ignis zurück
Nächster Artikel
In Paris beginnt die Zukunft des Autos

Frische Salonware: Nissan zeigt auf dem Pariser Salon die fünfte Generation des Polo-Konkurrenten Micra. Foto: Nissan/H. Mochizuki

Paris. Schick und schlau - so will Nissan mit dem neuen Micra das Segment der Kleinwagen aufmischen. Die fünfte Generation des Polo-Konkurrenten feiert ihre Premiere gerade auf dem

Automobilsalon in Paris (noch bis 16. Oktober) und soll im März in den Handel kommen, teilte der Nissan mit.

Preise nannte japanische Hersteller noch nicht, so dass als Referenz nur das laufende Modell bleibt, das aktuell bei 10 390 Euro startet. Während die vierte Micra-Generation betont unauffällig gezeichnet ist, will das neue, in jeder Dimension etwas gewachsene und deshalb geräumigere Modell ein Designstatement sein.

Dafür setzen die Japaner unter anderem auf eine charakteristische Kontur in der Flanke, Rückleuchten wie Bumerangs sowie eine besonders markante Front mit scharf geschnittenen Scheinwerfern und Sicken in der Motorhaube.

Auch die Technik hat Nissan aufgerüstet und dem Micra ein paar Errungenschaften aus den größeren Modellen mitgegeben, die es laut Hersteller bei keinem anderen Kleinwagen gibt. So etwa einen Monitor, auf dem man den Wagen beim Rangieren aus der Vogelperspektive sieht oder eine aktive Spurführungshilfe, die auch ins Lenkrad eingreift.

Zum Start wird es den Micra laut Nissan mit zwei Motoren geben: Einem 0,9 Liter großen Dreizylinder-Benziner und einem Diesel mit 1,5 Litern Hubraum, die beide 66 kW/90 PS leisten. Kurz darauf folgt ein 1,0-Liter-Benziner mit 55 kW/75 PS, teilt Nissan weiter mit.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schlösserland Sachsen - Schlösserausflug
    Schlösserland Sachsen

    Schlösser, Burgen & Gärten - Besuchen Sie das Schlösserland Sachsen und erleben Sie die Sächsische Geschichte in ihrer schönsten Form. Erfahren... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das Wave-Gotik-Treffen Leipzig feierte 2016 sein 25-jähriges Bestehen. Einen Rückblick mit vielen Fotos gibt es in unserem Special. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr