Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Privates Carsharing: Mit der Autoversicherung klären

Verkehr Privates Carsharing: Mit der Autoversicherung klären

Wer sein Auto über ein ehrenamtliches Carsharing-Modell auch anderen Fahrern zur Verfügung stellen will, muss das rechtzeitig mit seiner Kfz-Haftplichtversicherung klären. Doch was gilt für die Vollkasko - übernimmt sie nach einem Unfall eines anderen Fahrers alle Schäden?

Voriger Artikel
Milwaukee-Eight: Neuer Motor für Harley-Tourer
Nächster Artikel
Mehr Dynamik: Nächste Generation des Hyundai i30

Carsharing funktioniert nicht nur über ein Unternehmen. Man kann so etwas auch privat organisieren, sollte das aber genau prüfen.

Quelle: Rolf Vennenbernd

Andernach. Wer sein eigenes Auto im Rahmen eines privaten Carsharing-Modells einsetzen will, sollte dies unbedingt seiner Kfz-Haftpflichtversicherung mitteilen. Das empfiehlt Jens Dötsch aus Andernach, Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV).

Denn unter Umständen schränkt der bestehende Versicherungsvertrag den Kreis möglicher Nutzer des Autos ein, zum Beispiel nur auf Halter und Ehepartner. Da sich die Wahrscheinlichkeit von Unfällen bei einer Vielzahl von Fahrern erhöht, steigen zudem die Prämien. Auch weitere Einschränkungen wie ein Mindestalter von Zweitfahrern müssen ausgeschlossen werden.

Schäden bei anderen Unfallbeteiligten deckt die obligatorische Kfz-Haftpflichtversicherung zwar immer ab. Wenn aber gegen die Vertragsbestimmungen verstoßen wurde, könnte die Versicherung Regressansprüche stellen. Grundsätzlich rät Dötsch dringend zusätzlich zu einer Vollkaskoversicherung, um Schäden am eigenen Fahrzeug durch die Fahrer abzudecken. Hier muss aber berücksichtigt werden, dass in der Regel nach jedem Schadenfall die Prämien steigen.

Probleme bei einem privaten Carsharing-Modell könne es außerdem geben, wenn ein Nutzer bei einem Unfall zum Beispiel betrunken hinter dem Steuer saß oder grob fahrlässig etwa bei Rot eine Ampel passiert hat. Die Kaskoversicherung kann die Leistung dann verweigern oder reduzieren, und der Eigner des Autos bleibt auf dem Schaden sitzen. Denn auch die Privathaftpflichtversicherung des Unfallfahrers zahlt laut Dötsch dann aufgrund der sogenannten Benzinklausel nicht.

Neben den versicherungsrechtlichen Fragen sollte zudem berücksichtigt werden, dass Einnahmen aus einem privaten Carsharing von mehr als 256 Euro im Monat bei der Steuererklärung anzugeben sind.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schlösserland Sachsen - Schlösserausflug
    Schlösserland Sachsen

    Schlösser, Burgen & Gärten - Besuchen Sie das Schlösserland Sachsen und erleben Sie die Sächsische Geschichte in ihrer schönsten Form. Erfahren... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das Wave-Gotik-Treffen Leipzig feierte 2016 sein 25-jähriges Bestehen. Einen Rückblick mit vielen Fotos gibt es in unserem Special. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr