Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
R wie radikal: Porsche legt puristische Sportversion des 911 auf

Verkehr R wie radikal: Porsche legt puristische Sportversion des 911 auf

Der neue Porsche 911er ist äußerlich ein alter: Der 911R erinnert vom Design an die Version vor 50 Jahren. Tatsächlich arbeitet er aber mit einem Vierliter-Boxer.

Voriger Artikel
Audi schickt Q2 auf die Buckelpiste
Nächster Artikel
Knutschkugel im Sportdress: Fiat 500 kommt als S-Modell

Reduziertes Leichtgewicht: Der R ist mit 1370 Kilo das Leichtgewicht der Elfer-Familie. Dafür muss man aber auf Dinge wie Klimaanlage oder Rückbank verzichten. Foto: Nicolas Blandin

Genf. Porsche bringt den 911 zurück zu den Wurzeln als Sportwagen und bietet das Coupé künftig auch als besonders puristischen 911R an. Leichter und kompromissloser als die GT3 und GT3 RS, soll der straßenzugelassene Zweisitzer an eine Renn- und Rekordversion aus dem Jahr 1967 erinnern.

Bestellt werden kann der 911R zu Preisen ab 189 544 Euro sofort, ausgeliefert wird er ab Mai. Das teilt der Hersteller zur Premiere auf dem Genfer Automobilsalon (Publikumstage 3. Bis 13. März) mit.

Während die zivilen Elfer-Varianten mittlerweile alle auf Turbo-Motoren setzen, arbeitet im Heck des 911R ein 4,0 Liter großer Sechszylinder-Sauger, der auf 368 kW/500 PS und 460 Nm kommt. Mit Hauben aus Karbon, Scheiben aus Kunststoff und einem Dach aus Magnesium sowie dem Verzicht auf Rückbank, Klimaanlage und Radio drückt Porsche das Gewicht auf 1370 Kilo und macht das R-Modell zur leichtesten Variante in der 911-Familie. Das verbessert den Sprintwert auf 3,8 Sekunden, erhöht das Spitzentempo auf 323 m/h und senkt den Normverbrauch auf 13,3 Liter, so Porsche. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 308 g/km.

Für die betont sportliche Fahrweise rüstet Porsche den 911R außerdem mit einer Hinterachslenkung, einem mechanischen Sperrdifferential und Keramikbremsen aus. An der Optik dagegen ändern die Schwaben bis auf neue Schürzen an Front und Heck sowie farbige Streifen auf dem Lack nur wenig.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schlösserland Sachsen - Schlösserausflug
    Schlösserland Sachsen

    Schlösser, Burgen & Gärten - Besuchen Sie das Schlösserland Sachsen und erleben Sie die Sächsische Geschichte in ihrer schönsten Form. Erfahren... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das Wave-Gotik-Treffen Leipzig feierte 2016 sein 25-jähriges Bestehen. Einen Rückblick mit vielen Fotos gibt es in unserem Special. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr