Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Der Volvo S40 als Gebrauchter

Verkehr Der Volvo S40 als Gebrauchter

Das Preis-Leistungsverlältnis ist ordentlich: Der Volvo S40 schneidet eigentlich als Gebrauchter ganz gut ab. Trotzdem leistet er sich ein paar Schnitzer.

Voriger Artikel
VW Up als gebrauchter Kleinstwagen
Nächster Artikel
Den ausrangierten Mazda5 als Gebrauchten kaufen

Der Volvo S40 und sein Kombi-Pendant V50 zeigen sich als Gebrauchte nicht perfekt, bekommen aber zufriedenstellende Noten von den Prüf- und Pannenexperten. Foto: Volvo

Berlin. Der Volvo S40 (Typ M) stammt aus einer Episode des schwedischen Herstellers, die dieser nicht sehr gut in Erinnerung haben dürfte. Unter der Ägide des US-Riesen Ford, der die schwedische Marke 1999 erwarb, lief nicht alles zum Besten.

Und so verhält es sich auch mit dem Modell der unteren Mittelklasse. Der S40 ist insgesamt aber recht zuverlässig. Bei der Kfz-Hauptuntersuchung (HU) ist das Ergebnis zufriedenstellend. Der "TÜV-Report 2016" moniert über den Durchschnitt ansteigende Mängelquoten an den Radaufhängungen ab der zweiten HU im Fahrzeugalter von fünf Jahren. Auch die Qualität der Antriebswelle lässt zu wünschen übrig.

Die Abgasuntersuchung (AU) bestehen viele Modelle ab dem fünften Jahr nicht auf Anhieb. Offenbar aber berappelt sich das Modell im Alter wieder: Denn bei der dritten HU liegen die Mängelquoten wieder unter dem Durchschnitt aller getesteten Fahrzeuge in der Klasse.

Ebenfalls recht gut schneidet der S40 bei der Pannensicherheit ab. Zwar taucht er in der ADAC-Pannenstatistik aufgrund geringer Zulassungszahlen nie auf, doch einen Eindruck hat es beim Autoclub dennoch hinterlassen. Dieser hat als Schwerpunkte lediglich defekte Zündschlösser bei Fahrzeugen von 2004, kaputte Lichtmaschinen (2006) und marode Turbolader (2008 bis 2010) ausgemacht.

Allerdings gab es bislang acht Rückrufe. Die meisten Autos waren 2010 betroffen, als 15 545 Fahrzeuge der Bauzeit 2006 bis 2010 zurück in die Werkstätten mussten, weil Probleme mit Dieselpartikelfiltern zu hoher Motorölverdünnung und damit Motorschäden führen konnte.

Der S40 (Typ M) kam 2004 als Neuauflage des zwischen 1995 und 2000 gefertigten S40 (Typ V) auf den Markt. Er wurde wie seine Kombivariante V50 bis 2012 gebaut. Er füllte die Lücke zwischen der "Schneewittchensarg"-Neuauflage, dem C30, und dem S60. Die Plattform wurde zusammen mit Ford entwickelt. Sie diente etwa auch dem Focus.

Eine Modellpflege brachte 2007 optische Veränderungen an Front und Heck sowie FlexiFuel-Motoren, die sowohl mit Benzin oder Bio-Ethanol betrieben werden können. Sie kommen im S40 auf 92 kW/125 PS bis 107 kW/145 PS. Die reinen Benziner bringen es auf 74 kW/100 PS bis 169 kW/230 PS. Dieselseits ist eine Leistungsspanne von 80 kW/109 PS bis 132 kW/180 PS zu verzeichnen. Zum Einsatz kommen Reihenmotoren mit vier und fünf Zylindern mit Hubräumen zwischen 1,6 und 2,5 Litern.

Auf dem Gebrauchtwagenmarkt am günstigsten gehandelt wird nach Angaben der Schwacke-Liste im Durchschnitt ein S40 1.6D mit 81 kW/110 PS starkem 1,6-Liter-Vierzylinder vom Baujahr 2004. Bei einer statistisch ermittelten Laufleistung von 202 800 Kilometern kostet der 3050 Euro. Mit noch 15 00 Euro ist ein S40 DPF D4 R-Design Pro Edition von 2012 mit 130 kW/177 PS mit Zweiliter-Fünfzylinder gelistet (78 000 Kilometer). Noch 9200 Euro kostet so ein S40 2.0 FlexiFuel Summum mit 107 kW/145 PS von 2009 (91 200 Kilometer). Als 169 kW/230 PS starker Benziner von 2012 kostet der S40 T5 Geartronic R-Design Pro Edition etwa 16 400 Euro (55 200 Kilometer).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus zweiter Hand
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schlösserland Sachsen - Schlösserausflug
    Schlösserland Sachsen

    Schlösser, Burgen & Gärten - Besuchen Sie das Schlösserland Sachsen und erleben Sie die Sächsische Geschichte in ihrer schönsten Form. Erfahren... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das Wave-Gotik-Treffen Leipzig feierte 2016 sein 25-jähriges Bestehen. Einen Rückblick mit vielen Fotos gibt es in unserem Special. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr