Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Der Schuppen macht Karriere: Gartenhaus für Fahrrad und Müll

Immobilien Der Schuppen macht Karriere: Gartenhaus für Fahrrad und Müll

Wie klassische Gartenhäuser wirken sie nicht mehr: Aus den üblichen Unterständen für Werkzeug und Räder sind stylishe Designobjekte geworden. Wer sein Rad liebt, schließt es heute in speziellen Garagen vor dem Haus ein. Und die Mülltonne wandert unters Blumenbeet.

Voriger Artikel
Legionellengefahr Wasser: Enthärtungsanlage hilft
Nächster Artikel
Beim Bau mit Bauträger ist der Verbraucher kein Bauherr

Mülltonnen lassen sich mit speziellen Liftanlagen etwa unter einem Blumenkübel verstecken, hier von Bovega. Foto: BOVEGA

Bad Honnef. Als Geräteschuppen und Lager für Ausrangiertes sind sie viel zu schade. Gartenhäuschen von heute dienen auch als Fahrradgarage, Hobbyraum, Party-Location, Atelier, Spielzimmer oder als eleganter Blickschutz für die Mülltonnen.

Dabei sehen sie längst nicht mehr unbedingt wie eine klassische Laube aus. Praktisch sind etwa Mini-Garagen, in denen sich mehrere Fahrräder sicher und witterungsunabhängig unterbringen. Oder die Müllboxen. Sie sind abschließbar und haben eine schlichte, aber teils edle Hülle.

Auch wenn sie oft klein sind, handelt es sich bei den Hütten, Garagen und Unterständen für Mülltonnen um Bauten, die genehmigungspflichtig sein können. "Die Vorschriften sind in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich", erklärt Michael Henze vom Bundesverband Garten- und Landschaftsbau (BGL). "Egal, wofür das Gartenhäuschen am Ende verwendet werden soll, der erste Weg sollte immer zum örtlichen Bauamt führen." Auch der Nachbar sollte Bescheid wissen - besonders, wenn das Häuschen nahe der Grundstücksgrenze stehen soll.

Keine Genehmigung als Nebengebäude bekommen in der Regel Projekte zum Wohnen oder Übernachten von Gästen. "Eine Toilette oder Dusche in Gartenhäuschen einzubauen, das geht gar nicht", stellt Architekt Wolfgang Szubin vom Verband Wohneigentum in Bonn klar. Als Nebenanlagen sind sie lediglich zum Abstellen von Gartengeräten, Fahrrädern, Mopeds oder Mülltonnen gedacht. "Allenfalls kann auch mal der Einbau einer Heizungsanlage genehmigt werden."

Um eine lange Lebensdauer zu gewährleisten, sollte das Gebäude auf einem sicheren Fundament sitzen. "Selbst die kleinste Hütte sollte sicher vor Feuchtigkeit und Sturm geschützt sein", betont Henze. Gut sind deshalb eine Regenrinne und eine Drainage. Denn ein trockener Fußboden ist die Voraussetzung für jede Nutzungsvariante des Bauwerks. Etwa für die Unterbringung von Fahrrädern.

"Die Zahl der Radfahrer nimmt ständig zu. Oftmals gibt es in einer Familie mehrere Räder, die sicher untergestellt werden sollen", sagt Roland Huhn vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club. Eine abschließbare Fahrradgarage auf dem Grundstück hat Vorteile: "Sie ist unkompliziert zu erreichen, es gibt keine störenden Treppen und die Räder können einfach darin abgestellt werden, ohne sie extra anschließen zu müssen." Besonders platzsparend sind versenkbare Fahrradboxen, sie liegen etwa unter einem Blumenbeet und werden bei Bedarf angehoben wie ein Lift. Erste Modelle sind bereits auf dem Markt. "Sie sind aber im privaten Bereich kaum verbreitet, weil sie technisch und finanziell ziemlich aufwendig sind", sagt Huhn.

Anders ist das bei unterirdischen Boxen für Mülltonnen. Sie sind nach Ansicht der Experten auf dem Vormarsch. Bei den meisten Anlagen werden die Müllbehälter mit Hilfe einer Hebevorrichtung auf Erdniveau angehoben und nach dem Befüllen wieder in den Boden versenkt - ganz ohne körperlichen Kraftaufwand. "Während bei einfachen Müllhäuschen oder -boxen fertige Typen auf dem Markt sind, die in der Regel ohne Planer und Statiker montiert werden können, ist bei versenkbaren Modellen professionelle Hilfe nötig", betont Architekt Szubin.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles

Finden Sie auf lvz-immo.de - dem Immobilienportal der LVZ - Ihre neue Wohnung in Leipzig! mehr

Wimmelbild: Knacken Sie das spannende Mystery-Rätsel um tückische Feen und schusselige Hexen im Spieleportal von LVZ.de ! mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schlösserland Sachsen - Schlösserausflug
    Schlösserland Sachsen

    Schlösser, Burgen & Gärten - Besuchen Sie das Schlösserland Sachsen und erleben Sie die Sächsische Geschichte in ihrer schönsten Form. Erfahren... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das Wave-Gotik-Treffen Leipzig feierte 2016 sein 25-jähriges Bestehen. Einen Rückblick mit vielen Fotos gibt es in unserem Special. mehr

  • Highfield Festival
    Highfield Festival

    Das war das Highfield-Festival 2015. Hier gibt's den Rückblick mit zahlreichen Fotos. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr