Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
EM-Deko am Balkon: Was Mieter beachten müssen

Immobilien EM-Deko am Balkon: Was Mieter beachten müssen

Flaggen, Trikot-Girlanden und Fußball-Lichterketten - wer seinen Balkon passend zur Fußball-Europameisterschaft dekorieren will, muss dabei ein paar Dinge beachten. Denn nicht alles ist erlaubt.

Voriger Artikel
Haus auf Schäden prüfen: Nach dem Sturm ist vor dem Sturm
Nächster Artikel
Nachhaken und anrufen: Seriöse Kleidersammler erkennen

Gleiches Deko-Recht für alle: Erlaubt der Vermieter einem Mieter, zur EM eine Deutschlandfahne am Balkon aufzuhängen, darf er das anderen Mietern nicht verbieten. Foto: Andrea Warnecke

München. Ob mit Schwarz-Rot-Gold oder anderen Farben - manche Fans schmücken zur Fußball-EM auch ihren Balkon mit Flaggen, Girlanden und Lichterketten. All dies muss jedoch sicher befestigt sein.

Wichtig bei der Außendeko: "Sie sollten die Dekoartikel sturmsicher anbringen, damit sie bei einem Unwetter keinem auf den Kopf fallen", rät Anja Franz vom Mieterverein München.

Wollen Mieter für die Befestigung ein Loch in die Fassade bohren, müssten sie vorher ihren Vermieter fragen. Denn Mieter haften für Schäden in der Fassade - sie müssten also für Reparaturkosten und mögliche Folgeschäden aufkommen. "Das kann teuer werden, wenn beispielsweise über das Loch Wasser in die Fassade eindringt", erklärt Franz.

Nachbarn dürfen sich nicht durch die Dekoration gestört fühlen - Fahnen in Übergröße sind also nicht erlaubt, wenn sie die Sicht anderer behindern. Lichterketten sollten Fußballfans nicht die ganze Nacht eingeschaltet lassen. "Genaue Vorgaben, wie lange sie leuchten dürfen, gibt es nicht", sagt Franz. Sie rät, die Beleuchtung gegen 22.00 Uhr auszuschalten. Die blinkenden Lichter dürfen weder Autofahrer irritieren noch Nachbarn vom Schlafen abhalten.

Auch wenn es dazu keine höchstrichterliche Entscheidung gibt, muss der Vermieter bei dem Thema Dekoration alle Mieter gleich behandeln, erläutert Franz. Der Vermieter darf also nicht einem einzelnen Mieter erlauben, dass er eine Flagge etwa in Schwarz-Rot-Gold aufhängen darf und anderen Mieter dies verbieten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles

Finden Sie auf lvz-immo.de - dem Immobilienportal der LVZ - Ihre neue Wohnung in Leipzig! mehr

Wimmelbild: Knacken Sie das spannende Mystery-Rätsel um tückische Feen und schusselige Hexen im Spieleportal von LVZ.de ! mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schlösserland Sachsen - Schlösserausflug
    Schlösserland Sachsen

    Schlösser, Burgen & Gärten - Besuchen Sie das Schlösserland Sachsen und erleben Sie die Sächsische Geschichte in ihrer schönsten Form. Erfahren... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das Wave-Gotik-Treffen Leipzig feierte 2016 sein 25-jähriges Bestehen. Einen Rückblick mit vielen Fotos gibt es in unserem Special. mehr

  • Highfield Festival
    Highfield Festival

    Das war das Highfield-Festival 2015. Hier gibt's den Rückblick mit zahlreichen Fotos. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr