Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tipps für die Altbau-Sanierung

Immobilien Tipps für die Altbau-Sanierung

Für alte Fachwerkhäuser und so manches Gebäude aus der Vorkriegszeit gibt es keine Baupläne mehr. Wer Sanierungen plant, braucht diese aber für die Handwerker. Mit einem Aufmaß wird der Ist-Zustand des Gebäudes dokumentiert. Eine Option sind auch Laserscans.

Voriger Artikel
Frühjahrsputz: 70-prozentiger Ethylalkohol entfernt Schimmel
Nächster Artikel
Trends fürs Badezimmer: Ein bisschen 70er Jahre

Für alte Fachwerkgebäude gibt es oft keine Baupläne mehr. Wer umbauen möchte, sollte ein Aufmaß erstellen lassen.

Quelle: Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild/dpa

Berlin. Wer keine Originalpläne für seinen gekauften Altbau bekommt, kann vor Umbauten ein sogenanntes verformungsgerechtes Aufmaß machen lassen. Das dokumentiert das Haus und seine statischen Verhältnisse und kann anschließend von Planern und Handwerkern für Umbauarbeiten genutzt werden.

Ein Aufmaß ist aber zeitaufwendig. Schnellere Ergebnisse liefern Laserscans, mit denen die Räume aufgenommen und in 3D-Bildern am Bildschirm wiedergegeben werden. Allerdings können wichtige Details damit nicht dokumentiert werden, erläutert der Verband Privater Bauherren in Berlin. Dazu gehört der Verlauf von Leitungen in den Wänden. Und ein Laserscan ist teurer.

Die Experten raten Hausbesitzern, mehrere Angeboten einzuholen - auch für klassisches Aufmaß. Hier sollte man den Preis für die Arbeit, aber auch Nebenkosten wie für Anfahrt des Experten vergleichen. Wichtig ist auch die Art der Darstellung. Handelt es sich nur um einen Zugriff auf virtuelle Scans im Netz mit etwa zeitlich begrenztem Zugang? Oder werden die Pläne ausgehändigt? Informationen kann bei Baudenkmälern auch das zuständige Amt für Denkmalpflege geben.

Gerade bei Baudenkmälern ist ein Aufmaß häufig nötig, da zum Beispiel alte Fachwerkhäuser im Laufe der Jahrhunderte stark verändert wurden und selbst erhalten gebliebene Originalpläne nicht mehr stimmen müssen. Auch durchhängende Decken und Balken werden so bestimmt und dokumentiert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles

Finden Sie auf lvz-immo.de - dem Immobilienportal der LVZ - Ihre neue Wohnung in Leipzig! mehr

Wimmelbild: Knacken Sie das spannende Mystery-Rätsel um tückische Feen und schusselige Hexen im Spieleportal von LVZ.de ! mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schlösserland Sachsen - Schlösserausflug
    Schlösserland Sachsen

    Schlösser, Burgen & Gärten - Besuchen Sie das Schlösserland Sachsen und erleben Sie die Sächsische Geschichte in ihrer schönsten Form. Erfahren... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das Wave-Gotik-Treffen Leipzig feierte 2016 sein 25-jähriges Bestehen. Einen Rückblick mit vielen Fotos gibt es in unserem Special. mehr

  • Highfield Festival
    Highfield Festival

    Das war das Highfield-Festival 2015. Hier gibt's den Rückblick mit zahlreichen Fotos. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr