Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Trends bei Wohnaccessoires: Mehr Handwerkliches und Folkloristisches

Immobilien Trends bei Wohnaccessoires: Mehr Handwerkliches und Folkloristisches

Was bei Kissen, Figuren und sonstigen Dekorationen für den Wohnraum 2016 angesagt ist, zeigen die Designer und Unternehmen ab Freitag auf der Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt. Einen Ausblick gibt die Messeleiterin schon mal: Es bleibt rustikal.

Voriger Artikel
So viel Strom kostet das Öffnen des Kühlschranks
Nächster Artikel
Von natürlich bis naturnah: Bezeichnungen bei Dämmstoffen

Bei vielen Wohnaccessoires wie zum Beispiel Plaids oder Decken bleibt der Landhausstil weiterhin angesagt. Allerdings wird er Trendexperten zufolge edler.

Quelle: Messe Frankfurt Exhibition GmbH/Jean-Luc Valentin

Frankfurt/Main. Grober Strick, kunsthandwerkliche Einflüsse und satte Naturfarben wie ein kräftiges Orange und strahlendes Grün: Der Landhausstil dominiert weiterhin einen großen Teil der Wohnaccessoires und Dekorationen.

Doch er ändert sich in 2016 leicht. "Rustikal, aber edel", beschreibt Nicolette Naumann, Bereichsleiterin der Konsumgütermesse Ambiente, die neueste Entwicklung dieses Einrichtungsstils. Auf der Schau in Frankfurt am Main werden Designer und Händler sich (12. bis 16. Februar) darüber austauschen.

"Die Sehnsucht nach dem Land bleibt ein Thema, aber in einer verfeinerten Variante", erklärt die Trendexpertin. "Es geht etwas weg vom Rustikal-Ländlichen und mehr hin in Richtung Boheme." Deutlich wird das durch stärkere Einflüsse des Kunsthandwerkes und des Folkloristischen.

Naumann fällt besonders auf: Hersteller von Schalen und Vasen experimentierten mit Lasuren und Lacken. Sie setzen ihnen zum Beispiel Rostpartikel zu, um neue Optiken zu erzielen. Eine zweite größere Neuheitenwelle, die die Expertin im Vorfeld der Messe ausmachte, sind verstärkt neue Strukturen etwa von Geschirr und Dekorationen. Sie wirkten ein wenig wie mit der japanischen Origami-Technik hergestellt oder kaleidoskopisch, also mit wechselnder Wirkung je nach Blickwinkel.

Als Beispiel dafür nennt Naumann "irregulär geformtes Kunststoffgeschirr, das aber aussieht, als wäre es Kristallglas". "Wir sehen hier ganz neue, sehr lebhafte Strukturen", so die Messeleiterin. Experimente mit 3D-Druckern gehörten auch dazu. "Es wirkt etwas futuristisch, aber auch ganz elegant."

Und die Farbtrends? Viele Wohndekorationen tragen nun Töne, was Naumann als "pastöse Neonfarben" bezeichnet, "also Neonfarben, die nicht pur sind, sondern mit Weiß oder Grau abgedämpft". So geht das Textmarker-Gelb in ein strahlendes Zitronengelb über. Gerade die kaleidoskopischen Wohnaccessoires tragen diese Töne - sie sind durchscheinend, aber eben in Neonfarben. Der Vorteil: "Das hat dann nicht diesen aufdringlichen Knatsch-Effekt", erklärt Wohnexpertin Naumann. Sie sind alltagstauglicher.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles

Finden Sie auf lvz-immo.de - dem Immobilienportal der LVZ - Ihre neue Wohnung in Leipzig! mehr

Wimmelbild: Knacken Sie das spannende Mystery-Rätsel um tückische Feen und schusselige Hexen im Spieleportal von LVZ.de ! mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schlösserland Sachsen - Schlösserausflug
    Schlösserland Sachsen

    Schlösser, Burgen & Gärten - Besuchen Sie das Schlösserland Sachsen und erleben Sie die Sächsische Geschichte in ihrer schönsten Form. Erfahren... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das Wave-Gotik-Treffen Leipzig feierte 2016 sein 25-jähriges Bestehen. Einen Rückblick mit vielen Fotos gibt es in unserem Special. mehr

  • Highfield Festival
    Highfield Festival

    Das war das Highfield-Festival 2015. Hier gibt's den Rückblick mit zahlreichen Fotos. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr