Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ernährung
Ernährung
Jens Hasenbein und Helmut Adam: Cocktails - Für die Happy Hour zu Hause, Gräfe und Unzer, 64 S., 8,99 Euro, ISBN: 9783833841231 Foto: Gräfe und Unzer/Joern Rynio

Im Sturm eroberte der Caipirinha Ende der 90er die Herzen der Barbesucher. Bis heute ist er einer der meistverkauften Cocktails. Das Erfolgsrezept: einfache Herstellung und frischer Geschmack.

mehr
Ernährung
Asiatische Streetfood, bekannte Lieblingsgerichte und raffinierte Eigenkreationen: Das gibt es in dem Kochbuch «CHINATOWN KITCHEN».

Im Lieblingsrestaurant der Autorin in London gibt es gegrillte Fleischspieße. Sie habe mehrmals erfolglos versucht, den Mitarbeitern das Rezept zu entlocken, schreibt Lizzi Mabbott. Diese Version der Lammspieße kommt ihm wohl sehr nahe.

mehr
Ernährung
Kesselchips werden aus ungeschälten Kartoffeln hergestellt.

Diese Chips sind dicker als gewöhnlich. Neben Gewürzen enthalten sie viel Salz - und Kalorien.

mehr
Ernährung
In der ayurvedischen Küche sollte auch das Frühstück im Idealfall warm sein. Autorin Irene Rhyner emfiehlt in ihrem Buch «Europäische Ayurveda Küche» einen Haferflockenbrei mit Banane und Apfel. Foto: Königsfurt-Urania Verlag

Ayurvedisches Kochen gilt häufig als aufwendig und kompliziert. Mit ein wenig Wissen über die Eigenschaften der Lebensmittel und ihre Wirkung lassen die Grundregeln sich aber leicht umsetzen und sind auch mit regionalen Produkten und Rezepten zu verwirklichen.

mehr
Ernährung
Die drei Autorinnen (r-l): Isabel Lezmi, Lisa Rienermann und Veronika Helvacioglu.

Im Stadtviertel Fatih liegt das Restaurant asitane mit einem ganz besonderen Fokus - der Zubereitung alter osmanischer Gerichte aus der Sultanküche. Die gefüllte Melone sieht so schick aus, dass wir sie uns großartig auf einem Bankett des Sultans vorstellen können.

mehr
Ernährung
Staudensellerie versorgt den Körper mit Mineralstoffen wie Kalium, Natrium, Magnesium und Kalzium sowie Vitaminen und ätherischen Ölen. Foto: Andrea Warnecke

Die Staudensellerie-Saison hat wieder begonnen. Nicht nur der würzige Geschmack, auch wichtige Mineralstoffe machen das Gemüse zu einer gesunden Zutat der Sommerküche. Der Kaloriengehalt ist zudem sehr niedrig.

mehr
Ernährung
Britta Diana Petri: «Köstliche Kokos-Rezepte - roh, vegan und glutenfrei», Schirner, 2012, 112 Seiten, ISBN-10: 3843450544, ISBN-13: 9783843450546, 6,95 Euro Foto: Schirner Verlag

Vom fruchtigen Smoothie bis hin zum scharfen Asia-Pesto: Die Kokosnuss schmeckt in süßen und herzhaften Gerichten oder auch als Getränk. Ihr Geschmack ist einzigartig - und beispielsweise bei den berühmten Raspeln lohnt sich das Selbermachen.

mehr
Ernährung
Matthias Knorr ist Inhaber der Barschule München.

Ein Cuba Libre ist nicht gleich ein Cuba Libre. Der Geschmack des Cocktail-Klassikers hängt entscheidend davon ab, welcher Rum und welche Sorte von Cola verwendet werden.

mehr
Ernährung
Ran an das Gewicht und runter damit: Dazu gibt es Rezepte im 24Stundenkochbuch.

Kein Tempo am Teller - essen Sie langsam. So empfiehlt es das 24-Stunden-Kochbuch. Außerdem kommt es auf die Zutaten an. Bei allen Rezepten der 24-Stundendiät kommen weniger als 20 Prozent der Gesamtkalorien aus Kohlenhydraten.

mehr
Ernährung
Noch bis Ende August haben die süß-säuerlichen Stachelbeeren aus heimischen Anbau Saison. Die Beeren sind gut für die Verdauung. Foto: Franziska Gabbert

Manche Menschen haben nach dem Verzehr von Stachelbeeren Beschwerden. Dabei sind die Beeren besonders gut für eine ausbalancierte Verdauung. Wem die Inhaltsstoffe dennoch Probleme bereiten, sollte die Fruch vor dem Essen andünsten.

mehr
Ernährung
Die Frucht soll angeblich bei der Fettverbrennung helfen - das ist leider ein Mythos. Foto: Andrea Warnecke

Sie sind erfrischend, schmecken süß und sind kalorienarm: Ananas eignen sich gut für eine bewusste Ernährung. Ans Fett ran gehen sie aber nicht.

mehr
Ernährung
Fruchtig, aber nicht zu süß: So schmeckt der Singapore Sling. Seinen herben Geschmack bekommt er durch den enthaltenen Bitter. Foto: Cocktailkunst

Der Singapore Sling blickt auf eine lange Entwicklungsgeschichte zurück. Seit seiner Entstehung vor rund 100 Jahren wurden vielfältige Varianten des auf Gin basierenden Cocktails kreiert. Im Idealfall ist er nicht zu süß und doch fruchtig.

mehr