Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Aktuelles
Ernährung
Früher gab es Sushi nur in Restaurants, heute kann man die Häppchen auch im Supermarkt kaufen.

Ob im Discounter, von der Supermarkt-Theke, per Lieferservice oder im stylischen Restaurant - Sushi boomt. Doch das Geschäft hat auch Schattenseiten.

  • Kommentare
mehr
Ernährung
Noch gibt es ihn und er wird getrunken: Besucher stoßen im SSB-Veranstaltungszentrum mit Trollinger an.

Der Trollinger gehört zum Schwabenland wie Spätzle und Zwiebelrostbraten. Doch der Zechwein hat keinen allzu guten Ruf - die Anbaufläche sinkt, andere Weine drängen nach vorne. Nun steuern manche Winzer um.

  • Kommentare
mehr
Ernährung
Ein Teller mit einer Portion Tiramisu der Pompi Bar in Rom. Im Norden Italiens ist eine hitzige Debatte um die Herkunft der traditionellen Süßspeise entbrannt.

Essen kommt in Italien einer Religion gleich. Jede Gegend ist besonders stolz auf ihre Gerichte. Nun ist im Norden eine hitzige Debatte um das Tiramisu entbrannt.

  • Kommentare
mehr
Ernährung
Nicht alles ist in der Brauerei gleich geblieben. So gärt das Bierk jetzt in hygienischen Edelstahltanks statt in Fässern.

Als 1842 das erste Fass aufgemacht wurde, staunten die Pilsner Bürger: Das Bier war nicht mehr trüb und dunkel, sondern gelbgolden mit weißer Schaumkrone. In Pilsen ist man darauf auch bald 175 Jahre später noch stolz.

  • Kommentare
mehr
Ernährung
Tellicherrypfeffer harmoniert gut mit exotischen Speisen wie Currys oder Tandoorigerichten.

Pfeffer ist aus deutschen Küchen nicht mehr wegzudenken. Die meisten verwenden allerdings nur den bekannten schwarzen oder grünen Pfeffer. Dabei gibt es unzählige Sorten, die Gerichten eine ganz spezielle Note verleihen können.

  • Kommentare
mehr
Ernährung
Brennereiinhaber Rüdiger Sasse hat sich vorgenommen, den Korn so gut zu machen wie einen richtig guten Grappa.

Korn trinken Bauarbeiter und Bauern, so das Klischee. In Szene-Bars gilt er als verpönt. Bis jetzt. Neue hippe Marken wollen das Image des Korns aufpolieren.

  • Kommentare
mehr
Ernährung
Andreas Jung hat mit detektivischen Spürsinn viele historische Rebsorten wieder entdeckt und deren genetisches Material gesichert.

Detektive tragen nicht immer Schlapphut und nehmen eine Lupe mit. Wer nach Rebsorten sucht, braucht festes Schuhwerk und ein gutes Auge. Die Form einer Traube kann darüber entscheiden, ob im Weinberg eine Allerweltsrebe wächst oder eine Rarität.

  • Kommentare
mehr
Ernährung
Eva Derndorfer und Elisabeth Fischer: Alkoholfreie Drinks: Die perfekten Begleiter von Frühstück bis Dinner. Brandstätter. 176 S. Euro 25,00, ISBN-13: 9783850339643.

Genuss geht auch ohne Alkohol. Das beweisen Mocktails - die alkoholfreie Version des Cocktails. Mit den richtigen Zutaten lassen sich die Mixgetränke auch zu Hause leicht zubereiten.

  • Kommentare
mehr
Ernährung
Weinlese im Sächsischen Staatsweingut Schloss Wackerbarth in Radebeul: Die Wechselwirkung von warm und kalt lässt den Wein zu etwas Besonderem werden.

Feinsinnig, fruchtig, nicht zuviel Alkohol: Leichte, sogenannte Cool-Climate-Weine liegen voll im Trend. Und der Klimawandel verschafft den Winzern hierzulande Vorteile.

  • Kommentare
mehr
Ernährung
Laut dem Bäckerhandwerk gibt es in Deutschland 3200 Brotspezialitäten. Am beliebtesten sind Mischbrote.

Morgens Brötchen, abends Schnitte - in Deutschland gibt es Tausende Arten von Broten. Welche werden gern gegessen, und welche sind besonders gesund?

  • Kommentare
mehr
Ernährung
Der Fipronil-Skandal verdarb vielen Verbrauchern den Appetit auf ein Frühstücksei.

Schon bei Thomas Mann hatte das Frühstücksei hohen Symbolgehalt. Kein Wunder, dass der Fipronil-Skandal tief an der deutschen Seele rührt. Und dann gibt es ein Viertel der Gesellschaft, dem das Ei genauso wurst ist wie jeder andere Lebensmittelskandal. Wie passt das zusammen?

  • Kommentare
mehr
Ernährung
Katja Müller-Langenau: Herbstküche. Christian Verlag. 192 S. Euro 9,99. ISBN 9783862445301.

Als Blechkuchen oder umhüllt von Speck: So kennen die meisten Menschen Pflaumen und Zwetschgen. Weniger bekannt, aber mindestens genauso lecker sind Pflaumeneis oder mit Pfeffer und Rotwein marinierte Früchte.

  • Kommentare
mehr