Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hilfe bei Übersäuerung: Basenpulver in Ergänzung zu gesunder Ernährung

ANZEIGE Hilfe bei Übersäuerung: Basenpulver in Ergänzung zu gesunder Ernährung

Die Folgen einer Übersäuerung des Körpers sind vielfältig: Sodbrennen und Konzentrationsschwäche, Antriebslosigkeit und Müdigkeit sind nur einige der Symptome, die eine Übersäuerung hervorrufen kann.

Sogar zu schweren Stoffwechselstörungen und Folgen für die Herz- und Kreislaufmuskulatur kann die Übersäuerung führen. Mit Basenpulver wirken Betroffene effektiv dagegen – und können ihren Körper gezielt wieder ins Gleichgewicht bringen. Basenpulver reguliert den Säuregrad des Körpers in den basischen Bereich; wer kein Basenpulver mag, kann auch auf Basentabletten ausweichen. Darüber hinaus hilft eine ausgewogene und vollwertige Ernährung, um die neu gewonnene Körperbalance auch weiterhin beizubehalten.

Basenpulver: Auf die Qualität kommt es an

Doch Basenpulver ist nicht gleich Basenpulver: Es ist ratsam, die auf dem Markt befindlichen Produkte genau zu vergleichen und sorgfältig auszuwählen – denn nicht jedes Produkt erfüllt die Anforderungen einer sicheren und nachhaltigen Entsäuerungstherapie. Ein gutes Basenpulver dient nicht nur der Säureregulierung, sondern fördert auch die Ausscheidung eingelagerter Schlackenstoffe und führt dem Körper die Mineralstoffe zu, die in Folge der Übersäuerung ausgeschwemmt wurden. Basenpulver kann auch vorbeugend eingenommen werden, um gar nicht erst mit den Symptomen einer Übersäuerung kämpfen zu müssen. Darüber hinaus lohnt es sich, auf eine gesunde Ernährung und eine ausgeglichene Work-Life-Balance zu achten – denn auch Stress kann eine Übersäuerung begünstigen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ernährung