Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Saison-Tipp
Ernährung
Kürbisse sind sehr beliebt.

Die Beliebtheit des Gemüses ist ungebrochen: Herbstzeit ist immer mehr Kürbiszeit. Der Verwendung sind kaum Grenzen gesetzt. Aber auch eine Medaille kann das Ziel sein.

mehr
Ernährung
Fällt die Nuss vom Baum, ist sie reif. Am längsten halten sich Walnüsse, wenn sie in der Schale kühl und trocken gelagert werden. Schimmelbildung sollte man unbedingt vermeiden.

Im Oktober fallen die Walnüsse von den Bäumen. Wer lange Zeit Freude mit den Früchten haben möchte, sollte ein paar Tipps fürs Lagern beherzigen. Ansonsten kann sich giftiger Schimmel bilden.

mehr
Ernährung
Es gibt hunderte Sorten von Äpfeln. Jetzt ist Hauptsaison!

Apfelkuchen, Apfelmus - oder einfach pur: Das sind die klassischen Verwendungsmöglichkeiten für Äpfel, von denen es im Moment ziemlich viele gibt. Spätestens mit dem ersten Schnee müssen die Früchte rein.

mehr
Ernährung
Wenn sich eine Nuss mal nicht gleich knacken lässt, hilft ein einfacher Trick: Ab damit ins Gefrierfach, danach geht die Schale meist leichter auf.

Gerät der Gourmet an eine besonders harte Nuss, wirft er oft schnell das Handtuch beziehungsweise den Nussknacker. Doch das muss gar nicht sein, denn es gibt einen einfachen Trick, wie man die Schale vielleicht doch noch aufbekommt.

mehr
Ernährung
Am 11. November kommt bei vielen eine Martinsgans auf den Tisch.

Im November geht es vielen Gänsen an den Kragen: Verbraucher bestellen zum Martinstag (11.11.) einen Festtagsbraten. Dabei muss die Gans nicht immer ganz sein: Der Trend geht zu Brust oder Keule.

mehr
Ernährung
Wer den Grünkohl mal anders als klassisch genießen will, kann eine exotische Variante wählen: mit Kokos und Ingwer.

Es muss nicht immer Pinkel sein. Denn Grünkohl lässt sich auch ganz anders zubereiten, wie eine Restaurantleiterin aus Sri Lanka weiß. Sie würzt den Kohl exotisch im Wok.

mehr
Ernährung
In den Elisenlebkuchen gehören vor allem viele Nüsse und Mandeln, aber auch Gewürze wie Zimt.

Oft liest man auf der Verpackung "Elisenlebkuchen". Aber was ist eigentlich der Unterschied zu anderen Lebkuchen? Darüber entscheidet vor allem der Anteil an Nüssen und Mandeln im Vergleich zu Mehl.

mehr
Ernährung
Beim Glühwein in der Flasche fehlen oft Hinweise auf die Zutaten.

Wohlige Wärme spendet ein Glas Glühwein in kalten Tagen. Doch wer es sich leicht macht und das Getrank fertig kauft, findet oft keine genaue Zutatenliste auf der Flasche. Die sichere Alternative: den Glühwein selber machen.

mehr
Ernährung
Die Bûche de Noël - eine mit Buttercreme gefüllte Biskuitrolle soll an ein geweihtes Holzscheit erinnern. Es wurde früher in Frankreich zwischen Weihnachten und Silvester im Kamin verbrannt, um böse Geister abzuwehren. Foto: Sabine Glaubitz

Diese Süßspeise ist in Frankreich zu Weihnachten ein Muss: die Bûche de Noël. Die Biskuitrolle in Form eines Baumstammes gibt es mit vielen verschiedenen Füllungen. Sie soll an einen alten Brauch erinnern.

mehr
Ernährung
Britisches Gingerbread (Ingwerbrot) schmeckt nicht nur hervorragend, sondern ist auch ein Gebäck mit bewegter Historie.

Wer zu Weihnachten mal etwas Neues ausprobieren möchte in Sachen Gebäck, kann sich an britisches Gingerbread wagen. Das Ingwerbrot von der Insel ist nicht nur schmackhaft sondern hat auch eine bewegte Geschichte vorzuweisen.

mehr
Ernährung
Der Chicoree gehört als Zichoriensalat zu einer Sorte, die gut für den Verzehr im Winter geeignet ist.

Blattsalate verwelken schnell und mögen keine Kälte. Eine schöne Alternative für den Wintersalat sind daher Zichoriensorten. Sie werden nicht nur später im Jahr geerntet, sondern passen auch geschmacklich gut zum kalten Wetter.

mehr
Ernährung
Aus den Bohnen wird das echte Kakaopulver gewonnen. Das schmeckt deutlich schokoladiger als die Instantvariante.

Instantpulver ist zwar praktisch, schmeckt aber lange nicht so intensiv schokoladig wie reiner Kakao. Wer echtes Pulver verwendet, kann das leicht bittere Getränk am besten mit Honig versüßen.

mehr
2 4