Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fast neun von zehn Bundesbürgern grillen

Ernährung Fast neun von zehn Bundesbürgern grillen

Kaum jemand, der es nicht tut: 87 Prozent der Bundesbürger grillen. Für 15 Prozent ist Grillen sogar ein Ganzjahres-Vergnügen - sie stehen selbst bei Frost am Rost, wie eine Befragung des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur ergab.

Berlin. Wenn das Wetter es zulässt, grillt fast jeder Zehnte (9 Prozent) mehrmals in der Woche. Weitere 31 Prozent machen das mindestens einmal wöchentlich. Ein bis zwei Mal im Monat werfen 44 Prozent das Gerät an.

Aktives Grillen ist eher ein Männer- als ein Frauending: 53 Prozent der Männer stehen "ausschließlich oder überwiegend selbst" am Grill. Dies sagen nur 20 Prozent der Frauen von sich.

Fleisch lassen sich 97 Prozent der Griller schmecken, 61 Prozent grillen Gemüse, 45 Prozent Fisch und 27 Prozent Käse. Vegetarische oder vegane Fleischersatzprodukte wie Tofu-Würstchen gehören für 13 Prozent dazu.

Im Garten grillen 67 Prozent, 11 Prozent auch in der Natur und 6 Prozent im Park, obwohl das vielerorts verboten ist.

Rauch, Qualm und Grillgerüche können andere stören - doch nur 4 Prozent der Befragten ärgern sich "häufig" über die Begleiterscheinungen des Grillens. 12 Prozent tun das "manchmal" und 19 Prozent "selten".

Die Liste der beliebtesten Energiequellen führt die Holzkohle an, 64 Prozent nutzen sie. 34 Prozent verwenden einen Elektrogrill, 27 greifen zu Grillbriketts, 14 Prozent grillen mit Gas, 10 Prozent mit Holz.

dpa

Nächster Artikel
Mehr aus Saison-Tipp