Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mit anderen Eltern Smartphone-Nutzung für Kinder vereinbaren

Familie Mit anderen Eltern Smartphone-Nutzung für Kinder vereinbaren

Das Problem ist bekannt: Der eigene Nachwuchs hängt mal wieder dauerhaft am Smartphone fest. Was aber können Eltern dagegen tun? Diese Maßnahmen helfen.

Voriger Artikel
Baby schreit nachts: Eltern sollten auf Stresspegel achten
Nächster Artikel
Siezen und "Guten Morgen": So lernen Kinder Umgangsformen

Ein Experte rät zur Absprache der Smartphone-Nutzung zwischen Kind und Eltern.

Quelle: Henning Kaiser

Fürth. Das Smartphone kann für Eltern und Kinder zum schlimmen Stressfaktor werden. Vor allem Messenger wie Whatsapp sind inzwischen sehr wichtig für die Kommunikation des Nachwuchses. Dabei haben die Kinder oft große Angst, etwas zu verpassen - etwa in Gruppenchats mit der ganzen Klasse.

"Empfehlenswert ist, sich mit anderen Eltern über die Smartphone-Nutzung der Kinder abzustimmen", sagt Ulric Ritzer-Sachs. Er ist Experte bei der Onlineberatung der

Bundeskonferenz für Erziehungsberatung. Dann können Mütter und Väter gemeinsam handyfreie Zeitfenster festlegen. Die Kinder wissen dann: Jetzt verpasst man nicht allzu viel, die anderen sind auch nicht online. "Das hilft sehr, selbst wenn nur einige mitmachen", sagt Ritzer-Sachs.

Generell sei es ganz wichtig, dass es smartphonefreie Zeiten gibt. "Etwa vor dem Einschlafen, beim Essen oder wenn Freunde zu Besuch sind", rät der Experte. Und: Je jünger die Kinder sind, desto mehr müssen Eltern sie dabei begleiten und unterstützen. Es sei wichtig, klarzumachen, dass es kein Drama ist, wenn man ein paar Stunden nicht mitliest oder antwortet. Und: Das Smartphone muss dann wirklich ausgeschaltet oder unerreichbar sein. "Niemand hält es aus, nicht darauf zu schauen, wenn es brummt oder klingelt", sagt Ritzer-Sachs. Auch 14-Jährige brauchen dabei noch die Unterstützung der Eltern. Und: Mütter und Väter müssen natürlich Vorbild sein. In den handyfreien Zeiten müssen alle das Smartphone weglegen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Erziehung

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Belantis - Infos und Events
    Belantis - Infos und Events

    Belantis - das AbenteuerReich im Herzen Mitteldeutschlands. Hier gibt es Neuigkeiten und alle Infos zu den Events! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr