Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Spenden an Kinderhilfswerke ˗ wichtiger Teil der Unternehmensphilosophie

ANZEIGE Spenden an Kinderhilfswerke ˗ wichtiger Teil der Unternehmensphilosophie

Medienwirksame Spendenaktionen von Stars und Prominenten bringen immer wieder ins Gedächtnis, wie viele Unternehmen, Wirtschaftsgrößen und Sportler sich gemeinnützig und insbesondere für hilfebedürftige Kinder engagieren.

Dabei geht es natürlich um viel Geld, aber auch um Aufmerksamkeit und um Hilfe zur Selbsthilfe.

Luan Krasiniqi im Laufdress statt im Ring

Der 42-jährige Schwergewichtsboxer hat bei seiner Teilnahme am München-Marathon stolz das Trikot der SOS-Kinderdörfer getragen, für deren Arbeit er sich schon seit längerer Zeit engagiert. Gerade die Aktivitäten der Organisation im Kosovo, dem Geburtsland des Boxers, liegen ihm am Herzen. Beim Marathon hat er zwar nur die halbe Distanz absolviert, allerdings aus Rücksicht auf die nächste Spendenaktion: Er wird wieder die Boxhandschuhe anziehen und in den Ring steigen ˗ und zwar gegen Uwe Hück, den Betriebsratschef von Porsche. Auch die Einnahmen aus dem am 16. November stattfindenden Kampf gehen an die SOS-Kinderdörfer weltweit und helfen dabei, hilfebedürftigen Kindern auf der ganzen Welt eine Familie, ein Zuhause und damit eine Chance zu geben. Viele Kinder brauchen nach langen Kriegsjahren, notwendigen Umsiedlungen oder wegen zerrütteter Verhältnisse einen Familienersatz, um den wichtigen Weg ins Erwachsenenleben in einem geschützten sozialen Umfeld und mit der optimalen Bildung zu gehen.

Namhafte Unternehmen legen Wert auf soziales Engagement

Tue Gutes und rede darüber, so ein Zitat von Walter Fisch, das insbesondere von Werbestrategen als Leitsatz für eine erfolgreiche PR genutzt wird. Die Praxis beweist täglich die Richtigkeit dieser Aussage, denn Konsumenten achten bei der Auswahl eines Produktes durchaus auf das soziale Engagement des Herstellers. Nicht umsonst hatten Textilmarken große Probleme, nachdem sich herausgestellt hatte, dass auch sie in Bangladesch unter menschenunwürdigen Bedingungen produzieren lassen. Für einen Großteil der Konsumenten ist es in der Zwischenzeit selbstverständlich, dass Unternehmen sich sowohl für wirtschaftliche als auch für gesellschaftliche Belange stark machen. Die Auflistungen der Großspender bei gemeinnützigen Organisationen, wie zum Beispiel die SOS-Kinderdörfer international, zeigt aber, dass viele die Zeichen der Zeit erkannt haben und sich insbesondere für hilfebedürftige Kinder, bei Naturkatastrophen und für den Umweltschutz einsetzen.

Win-win-Situation für Spender und gemeinnützige Organisationen

Soziales Engagement führt in Unternehmen zu einer stärkeren Mitarbeitermotivation, beeinflusst die Entscheidung von qualifizierten Fachkräften für dieses Unternehmen und stärkt die Marke. Das gesellschaftliche Engagement der Wirtschaft stärkt also nicht nur diese selbst, sondern hilft vor allen Dingen Kindern in ihrer sozialen Entwicklung, eröffnet Zugänge zur wichtigen Bildung und entschärft damit das Konfliktpotential von morgen. Dabei ist es Unternehmen wichtig, dass die Spenden nachvollziehbar und zielgenau eingesetzt werden und dass die Organisation transparent und seriös arbeitet. Die SOS-Kinderdörfer international haben all dies nachhaltig bewiesen und sich als Partner von renommierten Unternehmen einen Namen gemacht. Die spezielle Arbeit, die die SOS-Kinderdörfer erbringen, nämlich hilfebedürftigen Kindern eine Familie zu ersetzen, zeichnet sich durch sehr viel persönliches Engagement der Mitarbeiter aus. Die Betreuer leben mit den Kindern in speziellen Häusern, nehmen Elternstellung ein und tragen somit eine sehr große Verantwortung. Luan Krasniqi und viele andere Prominente haben dies erkannt und unterstützen diese wertvolle und sehr spezielle Arbeit der SOS-Kinderdörfer international ˗  und dabei spielt sein persönliches Image wohl nur eine untergeordnete Rolle. Weitere Informationen zur Arbeit der SOS-Kinderdörfer finden Sie unter http://www.sos-kinderdoerfer.de/aktuelles/news/luan-krasniqi-laufen-boxen-sos.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Familie

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Belantis - Infos und Events
    Belantis - Infos und Events

    Belantis - das AbenteuerReich im Herzen Mitteldeutschlands. Hier gibt es Neuigkeiten und alle Infos zu den Events! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr