Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 19 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Keine Zeitvorgabe für Unterschrift unter Ehegattentestament

Verbraucher Keine Zeitvorgabe für Unterschrift unter Ehegattentestament

Ehegatten errichten oft gemeinsam ein Testament. Was aber, wenn das Dokument zunächst nur von einem der Partner unterschrieben wurde? Ist das Testament dann ungültig? Nicht unbedingt, entschied jetzt ein Gericht.

Voriger Artikel
Das Ende der Umsonstkultur am Geldautomaten
Nächster Artikel
Deutsche Bank startet Bezahlen per Smartphone

Errichten Eheleute ein gemeinsames Testament, muss die Unterschrift nicht unbedingt zu gleicher Zeit erfolgen.

Quelle: Jens Büttner/ dpa

Düsseldorf. Bei Ehegattentestamenten gibt es keine Vorschrift darüber, wann der letzte Ehepartner das Dokument unterzeichnen muss. Das heißt: Ein Testament, das nicht sofort von beiden Eheleuten unterschrieben wird, ist nicht automatisch unwirksam.

Das ergibt sich aus einer Entscheidung des Oberlandesgerichts Düsseldorf, über das die Zeitschrift "NJW-Spezial" (Heft 6, 2017) berichtet. Entscheidend ist, dass es sich um eine gemeinschaftliche Erklärung beider Ehepartner handelt.

In dem verhandelten Fall hatte ein Ehepaar sich in einem gemeinschaftlichen Testament zu gegenseitigen Alleinerben eingesetzt. Nach dem Tode des Mannes war das Dokument aber zunächst nicht gefunden werden. Daher wurden die Ehefrau und die beiden Kinder des Mannes zu Erben erklärt. Einer der Söhne leitete ein Versteigerungsverfahren über einen Teil der vererbten Immobilien ein. In diesem Zusammenhang ordnete die Witwe die Unterlagen ihres Mannes noch einmal und entdeckte das Testament. Der Erbschein wurde daraufhin eingezogen und die Witwe zur Alleinerbin erklärt.

Die Beschwerde des Sohnes dagegen hatte keinen Erfolg: Das gemeinschaftliche Testament sei wirksam, befand das Gericht (Az.: i-3 Wx 55/16). Dass es offenbar vom Erblasser und seiner Frau nicht zum selben Zeitpunkt unterschrieben worden war, sei unerheblich. Entscheidend sei, ob die Ehepartner bei der Testamentserrichtung vom Willen getragen wurden, zusammen mit dem anderen Ehegatten letztwillig zu verfügen. Da in diesem Fall der letzte Wille ausdrücklich als "gemeinschaftliches Testament" bezeichnet wurde und sich die Eheleute "gegenseitig zu Alleinerben" eingesetzt haben, könne davon ausgegangen werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr