Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Vorläufige Leistungen des Jobcenters statt Sozialhilfe

Verbraucher Vorläufige Leistungen des Jobcenters statt Sozialhilfe

Wenn die Erwerbsfähigkeit eines Arbeitnehmers nicht klar fest steht, hängt der Betroffene meist zwischen den Stühlen. Dabei droht ihm, dass er keine finanzielle Leistungen erhält. Ein Urteil eines Landessozialgerichts regelte nun einen Präzedenzfall.

Voriger Artikel
Verbraucherschützer warnen vor Betrug von Handwerkern
Nächster Artikel
Brexit und die Folgen für Anleger

Ein Jobcenter kann zu vorläufigen Zahlungen verpflichtet werden. Zum Beispiel, wenn die Erwerbsfähigkeit des Arbeitnehmers nicht geklärt ist.

Quelle: Jens Kalaene

Essen. Nicht immer ist sofort klar, ob jemand Ansprüche aus Arbeitslosigkeit oder wegen Erwerbsunfähigkeit hat. Doch auch wenn der Fall noch geprüft wird, haben Betroffene Anspruch auf Zahlungen, wie eine Entscheidung des Landessozialgerichts Nordrhein-Westfalen zeigt.

In einem Eilverfahren wurde ein Jobcenter zur Zahlung von Leistungen verpflichtet, da trotz Zweifeln an der Erwerbsfähigkeit eine Verweisung an den Sozialhilfeträger nicht zulässig war (Az.: L 9 SO 427/15 B ER). Darauf weist die

Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) hin.

Der Fall: Der 1976 geborene Mann hatte Anspruch auf die Grundsicherung für Arbeitsuchende. Deshalb beantragte er beim Jobcenter Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts. Es bestanden Zweifel an seiner Erwerbsfähigkeit. Dies ergab sich aus einem arbeitsmedizinischen Gutachten der Agentur für Arbeit. Deshalb verwies das Jobcenter den Mann auf die Stadt Herne als Sozialhilfeträger. Dieser ist für nicht erwerbsfähige Personen zuständig. Der Sozialhilfeträger lehnte jedoch die Zahlung von existenzsichernden Leistungen ab.

Das Urteil: Das Landessozialgericht verurteilte das Jobcenter, vorläufig zu zahlen. Es sei zwar juristisch richtig, dass Leistungen eine Erwerbsfähigkeit voraussetzten. Bis zur Feststellung einer Erwerbsunfähigkeit habe das Jobcenter jedoch vorläufig Leistungen zu gewähren. Dadurch solle verhindert werden, dass ein Betroffener zwischen die Stühle gerate und gar keine Leistungen erhalte. Das Jobcenter dürfe fehlende Erwerbsfähigkeit nicht annehmen, ohne zuvor den Sozialhilfeträger eingeschaltet zu haben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schlösserland Sachsen - Schlösserausflug
    Schlösserland Sachsen

    Schlösser, Burgen & Gärten - Besuchen Sie das Schlösserland Sachsen und erleben Sie die Sächsische Geschichte in ihrer schönsten Form. Erfahren... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das Wave-Gotik-Treffen Leipzig feierte 2016 sein 25-jähriges Bestehen. Einen Rückblick mit vielen Fotos gibt es in unserem Special. mehr

  • Highfield Festival
    Highfield Festival

    Das war das Highfield-Festival 2015. Hier gibt's den Rückblick mit zahlreichen Fotos. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr