Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
10-Euro-Schein in neuem Gewand

ANZEIGE 10-Euro-Schein in neuem Gewand

Nachdem im Mai 2013 bereits ein neuer 5-Euro-Schein eingeführt wurde, folgt nun der 10-Euro-Schein: Am 13. Januar stellte Yves Mersch, Direktor der Europäischen Zentralbank, in Frankfurt die überarbeitete Banknote vor.

Sie besitzt ein neues Design und mehrere Sicherheitsmerkmale, die Fälschern das Leben schwer machen sollen.

Gleich bleibt die Farbe: Auch der künftige 10-Euro-Schein ist in Rot gehalten. Neben einem moderneren Design weist die neue Banknote jedoch eine Reihe von Kennzeichen auf, die sie vom alten Schein unterscheidet: So macht eine zusätzliche Lackierung die Noten noch haltbarer. Das Porträt von Europa, einer Gestalt der griechischen Mythologie, ist auf dem neuen Schein sowohl im Wasserzeichen als auch im Hologrammstreifen neben der Wertzahl und dem charakteristischen Bauwerk abgebildet. Die Smaragdzahl der Banknote – die zehn unten links auf der Vorderseite – wechselt ihre Farbe. Je nach Blickwinkel schimmert sie smaragdgrün bis dunkelblau. An beiden Seiten des Scheins befindet sich außerdem ein ertastbares Relief.

Zum Einsatz kommen die neuen 10-Euro-Banknoten ab dem 23. September 2014. Dann sind für einige Zeit alte und neue Scheine parallel im Umlauf, bis nach und nach die bisherigen Noten aus dem Verkehr gezogen wurden. Ein Vorgang, der sich noch mehrmals wiederholen wird: Denn auch die weiteren Euro-Noten werden überarbeitet und in Zukunft in aufsteigender Ordnung in Umlauf gebracht. Als nächstes folgt 2015 der 20-Euro-Schein.

So erkennen Sie Falschgeld

Obwohl der Euro seit seiner Einführung als relativ fälschungssichere Währung gilt, waren allein im zweiten Halbjahr 2013 in Deutschland 19.350 gefälschte Banknoten im Umlauf. Um die Echtheit eines Geldscheins zu prüfen, geht man daher am besten nach dem Prinzip „Sehen, Fühlen, Kippen“ vor: Ins Gegenlicht gehalten, sollten das Wasserzeichen und der Sicherheitsfaden zu sehen sein. Ebenso muss sich das Relief der neun EZB-Abkürzungen erfühlen lassen. Und beim Kippen des Scheins sollte sich ein weiteres Merkmal offenbaren – entweder ein Hologramm oder im Fall der neuen Noten ein Lichtstrahl, der entlang der Smaragdzahl wandert. Die Sorgfalt ist übrigens notwendig: Für Falschgeld gibt es keinen Ersatz. Wer eine „Blüte“ in die Hände bekommt, darf diese keinesfalls weitergeben. Das wäre strafbar. Stattdessen ist umgehend die Polizei zu informieren. Wer nicht sicher ist, ob es sich um eine echte oder eine gefälschte Banknote handelt, der sollte sich an seine Hausbank wenden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Finanztipps der Sparkasse Leipzig - ANZEIGE

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schlösserland Sachsen - Schlösserausflug
    Schlösserland Sachsen

    Schlösser, Burgen & Gärten - Besuchen Sie das Schlösserland Sachsen und erleben Sie die Sächsische Geschichte in ihrer schönsten Form. Erfahren... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das Wave-Gotik-Treffen Leipzig feierte 2016 sein 25-jähriges Bestehen. Einen Rückblick mit vielen Fotos gibt es in unserem Special. mehr

  • Highfield Festival
    Highfield Festival

    Das war das Highfield-Festival 2015. Hier gibt's den Rückblick mit zahlreichen Fotos. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr