Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bargeldlos bezahlen per Funk – „girogo“ macht es möglich

ANZEIGE Bargeldlos bezahlen per Funk – „girogo“ macht es möglich

Die Brötchen vom Bäcker, eine Tube Zahnpasta aus der Drogerie, schnell noch Milch aus dem Supermarkt holen – was dabei oft fehlt, ist das nötige Kleingeld.Sie können jetzt Kleinbeträge bis 20 Euro in nur einem Zug bezahlen – ohne Eingabe der Karte, ohne PIN und ohne Unterschrift.

Euro in nur einem Zug bezahlen – ohne Eingabe der Karte, ohne PIN und ohne Unterschrift. Möglich macht das die neue NFC-Technologie. NFC ist die Abkürzung für Near Field Communication – eine drahtlose Übertragungstechnik, die das kontaktlose Bezahlen mit einer integrierten elektronischen Geldbörse ermöglicht.

Seit Oktober 2012 werden alle neuen EC-Karten der Sparkasse Leipzig mit der „girogo“-Funktion automatisch ausgestattet. Um mit „girogo“ bezahlen zu können, müssen Sie ein Guthaben auf Ihrer SparkassenCard gespeichert haben. Bis zu 200 Euro können Sie so in Ihre elektronische Geldbörse deponieren. Für das kontaktlose Bezahlen mit „girogo“ muss das Händlerterminal über eine entsprechende Funktion verfügen – erkennbar am „girogo“ oder „kontaktlos“-Zeichen im Kassenbereich.   

Vielfältige Möglichkeiten zum Aufladen

Ein Aufladen kann dabei im Internet, am Geldautomaten oder mittels PIN am Händler-Terminal erfolgen. Eine weitere Möglichkeit ist das sogenannte „Abo-Laden“. Jedes Mal, wenn das Guthaben auf der Karte zum Zahlen nicht mehr ausreicht, wird automatisch ein zuvor mit der Sparkasse vereinbarter Betrag aufgeladen. Das automatische Abo-Laden erfolgt direkt am Händlerterminal. Vorausgesetzt, dass Sie im Vorfeld der Sparkasse Leipzig einen Auftrag für das automatische Laden erteilt haben. Mittels PIN kann auch direkt am Terminal ein Festbetrag von 35 Euro auf die Karte aufgeladen werden.

Mit „girogo“ können Sie Beträge bis 20 Euro über die elektronische Geldbörse ihrer SparkassenCard ohne Unterschrift oder PIN bezahlen. Die Karte muss zum kontaktlosen Bezahlen nur an ein Lesegerät gehalten werden und der zu zahlende Betrag wird automatisch abgebucht.

Wie sicher ist das schnelle Bezahlen mit „girogo“?

Die Sparkasse Leipzig legt höchsten Wert auf Datensicherheit. Die Kommunikation zwischen der neuen SparkassenCard und dem Bezahlterminal erfolgt nach strengen Sicherheitsvorgaben der Deutschen Kreditwirtschaft. Das kontaktlose Bezahlen ist anonym wie Bargeld. Es werden beim Bezahlen mit „girogo“ nur zahlungsrelevante Daten wie der Betrag übermittelt – kein Name und keine Kundeninformationen.

Ihr Geld ist auf der SparkassenCard sicher: Denn auch „aus Versehen“, etwa „im Vorbeigehen“ an einem kontaktlosen Lesegerät im Handel, lässt sich kein Geld von der Karte abbuchen. Schon der erforderliche geringe Abstand von wenigen Zentimetern zwischen Karte und Terminal verhindert unbeabsichtigtes Bezahlen. Außerdem kann erst dann vom Terminal ein Bezahlvorgang mit einer Karte ausgelöst werden, wenn es vom Kassenmitarbeiter durch Übergabe oder Eingabe des Betrages aktiviert wurde. Kontaktlos-Terminals „rechnen“ also niemals selbstständig mit Ihnen ab.

Schrittweiser Austausch aller deutschen SparkassenCards bis 2015

Schritt für Schritt werden seit Mitte 2012 bundesweit die neuen SparkassenCards mit „girogo“ ausgegeben. Sparkassen-Kunden können nach Austausch ihrer Karte automatisch mit „girogo“ bezahlen. Bis 2015 werden alle 45 Millionen SparkassenCards mit der neuen Bezahlfunktion ausgestattet sein. Das entspricht der Hälfte aller im Markt befindlichen Girokarten.

Haben Sie Fragen zur Funktionsweise der SparkassenCard mit „girogo“-Funktion? Die Kundenberater in den Filialen der Sparkasse Leipzig stehen Ihnen gern zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie unter www.sparkasse-leipzig.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Finanztipps der Sparkasse Leipzig - ANZEIGE

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schlösserland Sachsen - Schlösserausflug
    Schlösserland Sachsen

    Schlösser, Burgen & Gärten - Besuchen Sie das Schlösserland Sachsen und erleben Sie die Sächsische Geschichte in ihrer schönsten Form. Erfahren... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das Wave-Gotik-Treffen Leipzig feierte 2016 sein 25-jähriges Bestehen. Einen Rückblick mit vielen Fotos gibt es in unserem Special. mehr

  • Highfield Festival
    Highfield Festival

    Das war das Highfield-Festival 2015. Hier gibt's den Rückblick mit zahlreichen Fotos. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr