Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Die Mischung macht’s: Einfach und sicher im Ausland bezahlen

ANZEIGE Die Mischung macht’s: Einfach und sicher im Ausland bezahlen

Die Deutschen verreisen gern und das vor allem ins Ausland. So planen laut dem ADAC Reise-Monitor 2011 rund 69 Prozent der Bürger, in diesem Jahr Urlaub außerhalb der Bundesrepublik zu machen.

Aber wohin es auch gehen soll, für viele stellt sich die Frage, welche Zahlungsmittel wirklich günstig und sicher sind. Ausschlaggebend für die Ferienkasse ist der richtige Mix aus Bargeld, Karten und Reiseschecks.

Weniger Bargeld ist mehr

Ob die Flasche Wasser am Flughafen oder das Trinkgeld für den Taxifahrer – für die ersten Ausgaben vor Ort sollten Reisende Bargeld bereithalten. Sie können es bereits in Deutschland tauschen oder in einer Bank im Urlaubsland. Von Wechselstuben ist hingegen abzuraten. Generell wird jedoch empfohlen, nicht allzu viel Bares im Urlaub dabei zu haben. Als Faustregel gilt: nicht mehr als ein Drittel des kompletten Reisebudgets. Denn wird man bestohlen, ist das Geld unwiderruflich weg und damit womöglich auch der Urlaub vorbei.

Unkompliziert mit Plastik zahlen

Innerhalb der Europäischen Union können Urlauber mit der Girocard bequem bargeldlos zahlen oder am Automaten Geld abheben. Je nach Karte fallen hierbei zusätzliche Gebühren an. Vor Reiseantritt sollte man sich bei seiner Bank unbedingt erkundigen, wie hoch der Verfügungsrahmen für Abhebungen im Ausland ist. Zusätzlich legt das jeweilige Kreditinstitut, dass die Geldautomaten betreibt, ebenfalls einen Verfügungsrahmen fest. Wen es in die weite Ferne zieht, der muss sich darüber hinaus informieren, ob die eigene Karte dort auch akzeptiert wird. Wenn nicht, stellt eine Kreditkarte eine gute Alternative dar: Mit ihr kann nicht nur weltweit gezahlt und abgehoben werden, in einigen Ländern ist sie sogar Voraussetzung, um ein Auto oder Hotelzimmer zu mieten. Zudem bieten bestimmte Karten Extraleistungen: So ist in der Gold-Kreditkarte der Sparkasse Leipzig beispielsweise ein Versicherungspaket für die ganze Familie inbegriffen. Kreditkarten gibt es übrigens auch als Prepaid-Version. Hier können Urlauber genauso viel Geld aufladen, wie sie für die Reise benötigen.

Schecks für Weltenbummler

Wer in exotische Länder reist, sollte auf Reiseschecks zurückgreifen. Diese werden wie normales Geld verwendet, bieten aber eine höhere Sicherheit, da man sie nur mit dem Ausweis und der Unterschrift einlösen kann. Sie sind in der jeweiligen Landeswährung bei der Hausbank erhältlich. Nachteil der Schecks ist allerdings, dass sie nur eine begrenzte Geldsumme decken. Reisende müssen also genau überlegen, wie viel sie brauchen werden. Nicht verwendete Schecks lassen sich nach dem Urlaub bei der Bank wieder zurücktauschen oder man hebt sie einfach für die nächste Reise auf.

Wichtige Nummern parat haben

Was aber, wenn die Karten oder Schecks im Urlaub verloren gehen bzw. gestohlen werden? Um die Karte sofort sperren zu lassen, genügt ein Anruf: Die zentrale Sperrnotrufnummer 116 116 ist mit der deutschen Vorwahl 0049 aus dem Ausland rund um die Uhr zu erreichen. Für die Sperrung muss lediglich das Kreditinstitut, die Bankleitzahl und die Kontonummer angegeben werden. Reiseschecks haben den Vorteil, dass sie bei Verlust in Form von neuen Schecks innerhalb von 24 Stunden ersetzt werden. Welche Notrufnummer für welches Land gilt, sollten Urlauber vor Reiseantritt bei ihrer Bank erfragen oder auf der Internetseite des Reisescheck-Anbieters nachlesen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Finanztipps der Sparkasse Leipzig - ANZEIGE

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schlösserland Sachsen - Schlösserausflug
    Schlösserland Sachsen

    Schlösser, Burgen & Gärten - Besuchen Sie das Schlösserland Sachsen und erleben Sie die Sächsische Geschichte in ihrer schönsten Form. Erfahren... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das Wave-Gotik-Treffen Leipzig feierte 2016 sein 25-jähriges Bestehen. Einen Rückblick mit vielen Fotos gibt es in unserem Special. mehr

  • Highfield Festival
    Highfield Festival

    Das war das Highfield-Festival 2015. Hier gibt's den Rückblick mit zahlreichen Fotos. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr