Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Staatliche Zulagen fürs eigene Heim: Wohn-Riester immer beliebter

ANZEIGE Staatliche Zulagen fürs eigene Heim: Wohn-Riester immer beliebter

Wie das Bundesarbeitsministerium Mitte Mai bekannt gab, nutzen bereits knapp 14,6 Millionen Bundesbürger die Riester-Rente als Altersvorsorge und sichern sich somit staatliche Zuschüsse.

Interessant dabei: Die weit weniger bekannte „Wohn-Riester“-Variante legte im ersten Quartal dieses Jahres prozentual besonders stark zu. Mit ihr können Sparer den Traum vom Eigenheim verwirklichen.

Viele Wege führen zum Ziel

Wohn-Riester funktioniert zunächst wie das übliche Riester-Sparen. Das Besondere: Während der Ansparphase fließt das Geld nicht in eine zukünftige monatliche Zusatzrente, sondern gemeinsam mit den Zuschüssen in einen Riester-Bausparvertrag. Wohn-Riester punktet vor allem dadurch, dass die staatliche Förderung dann auch während der Darlehensphase in die Tilgung des Vertrages läuft. Das bedeutet also weniger Zinsen und eine schnellere Entschuldung. Für ganz Eilige kann die Finanzierung mit einem tilgungsfreien endfälligen Darlehen in Verbindung mit dem Wohn-Riester-Vertrag kombiniert werden. Wer sich später doch nicht für Wohneigentum entscheidet, hat die Möglichkeit den Vertrag in eine monatliche Rentenzahlung umzuwandeln.

Der Staat hilft mit

Doch welche staatlichen Förderungen gibt es ganz konkret? Wie bei der Riester-Rente erhalten Wohn-Riester-Sparer 154 Euro pro Jahr (Verheiratete zusammen 308 Euro), wenn sie jährlich 4 Prozent von ihrem Jahresbruttogehalt in jeweils einen eigenen Vertrag zurücklegen. Hinzu kommen Kinderzulagen bis maximal 300 Euro jährlich pro Kind. Berufstarter unter 25 Jahren erhalten sogar einen einmaligen Berufseinsteigerbonus von 200 Euro. Die Zuschüsse gibt es dabei für alle Immobilien, die als Hauptwohnsitz selbst genutzt werden und nach dem 31.12.2007 erworben oder bezugsfertig gestellt wurden – egal ob sich das Haus in Deutschland oder einem anderen europäischen Staat befindet. Gefördert wird jedoch nicht nur das Eigenheim, sondern auch der Kauf von Genossenschaftsanteilen sowie eigentumsähnlichen Einrichtungen mit lebenslangem Dauerwohnrecht.

Später versteuern

Bei der Riester-Geldrente gilt das Prinzip: Sparen wird gefördert und ist steuerfrei. Analog dazu sind auch die Tilgungsleistungen bei der Riester-Eigenheimrente steuerfrei. Da es beim Wohn-Riester später aber keine monatliche Rente gibt, die besteuert werden könnte, wird stattdessen ein fiktives Konto für den „Wohn-Riesterer“ angelegt, das so genannte Wohnförderkonto. Auf diesem werden die staatlich geförderten Tilgungsleistungen und die darauf gewährten Zulagen sowie gegebenenfalls der Betrag, der aus einem Riester-Sparvertrag zum Wohn-Riestern entnommen wurde, erfasst und dienen als Grundlage für die spätere, sogenannte nachgelagerte Besteuerung.

Weitere Informationen zum Thema Wohn-Riester finden Sie auf www.sparkasse.de und auf www.lbs.de.

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Finanztipps der Sparkasse Leipzig - ANZEIGE

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schlösserland Sachsen - Schlösserausflug
    Schlösserland Sachsen

    Schlösser, Burgen & Gärten - Besuchen Sie das Schlösserland Sachsen und erleben Sie die Sächsische Geschichte in ihrer schönsten Form. Erfahren... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das Wave-Gotik-Treffen Leipzig feierte 2016 sein 25-jähriges Bestehen. Einen Rückblick mit vielen Fotos gibt es in unserem Special. mehr

  • Highfield Festival
    Highfield Festival

    Das war das Highfield-Festival 2015. Hier gibt's den Rückblick mit zahlreichen Fotos. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr