Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 10 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Frauen verlassen sich bei Altersvorsorge zu sehr auf den Partner

ANZEIGE Frauen verlassen sich bei Altersvorsorge zu sehr auf den Partner

In Deutschland macht sich fast jede zweite Frau (48 Prozent) zwischen 30 und 59 Jahren Sorgen über Armut im Alter, so das Ergebnis einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

In Bezug auf Rente und Altersvorsorge hinken die Frauen den Männern tatsächlich deutlich hinterher.

Klassisches Rollenbild besteht weiter

Der Studie zufolge betrachten 61 Prozent aller Befragten die gesicherte Berufstätigkeit des Partners als wichtigen Baustein der Altersvorsorge. Vor allem Frauen vertrauen in diesem Punkt vorrangig auf ihren Ehegatten. Die Gründe dafür sind in der immer noch fest gefügten klassischen Rollenverteilung zu finden. In der Regel sind es nach wie vor die Frauen, die über längere Zeit aus dem Beruf aussteigen bzw. auf einen Vollzeitjob verzichten, um die Kindererziehung zu übernehmen oder die Eltern zu pflegen. 52 Prozent der befragten Frauen nehmen aus diesen Gründen eine schlechtere Rentenversorgung im Alter in Kauf – unter Vätern liegt dieser Anteil lediglich bei neun Prozent.

Ehepartner sollten unabhängig vorsorgen

Das Vertrauen auf den Partner ist jedoch riskant, nicht nur aufgrund hoher Scheidungsraten. Besonders im Fall einer Trennung, des Arbeitsplatzverlustes oder auch eines frühen Todes des Partners stellt die finanzielle Situation der Frauen im Alter ein großes Problem dar. Denn Frauen verdienen in der Bundesrepublik aktuell immer noch knapp 22 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen. Ehepartner sollten sich von Anfang an unabhängig voneinander um ihre private Vorsorge für den Ruhestand kümmern. Nur stetige Zusatzinvestitionen in die Altersvorsorge ermöglichen es, den Lebensstandard auch im Alter zu sichern.

Nähere Informationen zu den verschiedenen Möglichkeiten der Altersvorsorge finden Sie auf der Webseite der Sparkasse Leipzig oder Sie vereinbaren einen Termin mit Ihrem Kundenberater.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Finanztipps der Sparkasse Leipzig

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr